150000 Euro Kredit

150000-Euro-Kredit: Planung und Vergleich

Bei einem 150000-Euro-Kredit handelt es sich um eine umfangreiche Finanzierung, welche Kreditnehmer gründlich vorbereiten sollten. Sie sollten erstens eine intensive Finanzplanung vornehmen. Sie sollten sich vergewissern, dass sie die anfallenden Raten stemmen können. Zweitens empfiehlt sich ein umfassender Kreditvergleich. Bei einer so großen Summe machen vermeintliche kleine Unterschiede beim Zinssatz viel Geld aus.

Die Kreditaufnahme planen

Kredit

Ein 150000-Euro-Kredit bedeutet eine erhebliche monatliche Belastung. Interessierte sollte exakt ausrechnen, ob sie für die Tilgung über genügend finanziellen Spielraum verfügen. Bestenfalls listen sie penibel die Einnahmen und alle dauerhaften und einmaligen Ausgaben auf. Der Überschuss, der sich beim Gegenüberstellen ergibt, sollte nicht nur die Höhe der künftigen Raten abdecken. Zugleich sollte auch jeden Monat ein ausreichender Puffer vorhanden sein. Ansonsten können Kreditnehmer bei überraschenden Ausgaben oder bei Zahlungsverpflichtungen wie einer Steuernachzahlung ihren Kredit nicht mehr bedienen.

Dient der 150000-Euro-Kredit dem Erwerb einer Eigentumswohnung oder eines Eigenheims, fallen Kosten weg: Kreditnehmer müssen keine Miete mehr bezahlen. Andererseits sind mit einem Eigenheim zahlreiche Unwägbarkeiten verbunden. Dazu zählen kostspielige Reparaturen. Bei einem Immobilienkredit ist ein finanzieller Puffer deshalb besonders wichtig. Grundsätzlich gilt bei jedem Kredit in dieser Höhe: Verbraucher sollten eine umfangreiche Investition bereits mehrere Jahre zuvor vorbereiten und gezielt darauf hin sparen. Je größer ihr Sparvermögen ist, desto weniger müssen sie mit Fremdkapital finanzieren. Speziell bei Immobilien kann sich ein Bausparvertrag eignen. In der Ansparphase erhalten Sparer auf ihr Guthaben Zinsen. Später können sie einen Kredit aufnehmen, dessen Konditionen die Bank bereits beim Abschluss des Vertrags festgelegt hat.

Das beste Angebot finden

Mit einem Kreditvergleich recherchieren Nutzer effizient die günstigsten Banken. Sie geben die gewünschte Summe 150000 Euro sowie den Verwendungszweck wie Immobilienkredit ein, anschließend sehen sie die aktuellen Konditionen zahlreicher Banken. Bei den Daten handelt es sich meist um Zinsspannen und einen Beispiel-Zinssatz, da die Institute bonitätsabhängige Konditionen aufrufen. Wenn beispielsweise der Verbraucher sowie der Ehepartner zwei hohe Einkommen aus unbefristeten Beschäftigungsverhältnissen verzeichnen, gewährt die Bank innerhalb der Zinsspanne einen niedrigen Zins. Selbständige müssen oft mehr zahlen, auch wenn sie momentan ähnlich viel verdienen: Sie können keine sicheren Einkünfte aufweisen. Banken fordern einen Risikoaufschlag.

Beim Vergleichen sollten sich Nutzer an dem beispielhaften Zinssatz orientieren. Diesen müssen die Institute aufgrund gesetzlicher Vorgaben nennen, um Transparenz herzustellen. Zu diesem Zinssatz müssen mindestens zwei Drittel der Kunden finanzieren können. Darüber hinaus verdienen weitere Konditionen Aufmerksamkeit, allen voran Sondertilgungen. Sondertilgungen bedeuten, dass Kunden außerplanmäßig ihre Restschuld tilgen können. Gute Anbieter lassen solche Sondertilgungen mindestens ein Mal im Jahr zu und verlangen keine Gebühren. Zudem interessiert, bis zu welcher Höhe Kreditnehmer extra tilgen dürfen.

Mehr zum Thema