Arbeitslos Kredit Aufnehmen

Kredit als Arbeitsloser beantragen

Wer arbeitslos ist und einen Kredit aufnehmen möchte, hat es bei den Banken schwer, jedenfalls dann, wenn eine längere Laufzeit des Kredits erforderlich ist. Zwar bedeutet das Arbeitslosengeld ein sicheres Einkommen, aber nur für begrenzte Zeit. In der Regel schon nach einem Jahr wird aus dem Arbeitslosengeld I nämlich das Arbeitslosengeld II, gleichbedeutend mit Hartz 4. Diese Grundsicherung orientiert sich an einem minimalen Lebensstandard. Für die Begleichung von Kreditraten bleibt da kein Raum.

Schwierigkeiten bei kleinem oder unregelmäßigem Einkommen

Kredit

Die Probleme bei der Bonitätsbeurteilung teilen Arbeitslose mit Rentnern, Studenten und Auszubildenden, aber auch mit Selbstständigen und Freiberuflern. Ihnen allen ist gemeinsam, dass ihr Einkommen entweder niedrig oder unregelmäßig ist, oder dass die Einkommensverhältnisse sich in Zukunft ändern könnten, zum Beispiel wenn der Azubi später nicht übernommen wird. Zwar gibt es kein festgelegtes Mindesteinkommen für die Kreditwürdigkeit. Wer 3.000 Euro netto im Monat verdient, hat bei hohen Lebenshaltungskosten und bereits laufenden Verpflichtungen unter Umständen eine schlechtere Bonitätsbewertung als ein anderer Kreditsuchender, der nur 1.000 Euro Einkünfte hat. Unterschreitet das Einkommen aber die Pfändungsfreigrenzen, werden die Banken vorsichtig. Sollte es tatsächlich zu einem Zahlungsausfall kommen, ist dann nämlich über eine Gehaltspfändung nichts mehr zu holen.

Bonität durch Sicherheiten ersetzen

Eine Möglichkeit, auch als Arbeitsloser einen Kredit aufnehmen zu können, ist die Bereitstellung von Sicherheiten. Das kann zum Beispiel die Verpfändung einer Lebensversicherung sein. Aber Vorsicht – wenn später die Grundsicherung droht, wird die private Altersversorgung nur verschont, wenn mit dem Versicherer ein Verwertungsausschluss vereinbart ist, die Versicherung also nicht gekündigt, verpfändet oder beliehen werden darf. Ein anderes Beispiel für die Kreditsicherung ist die Finanzierung eines Autos. Angenommen, Sie möchten in der Arbeitslosigkeit Ihre Vermittlungschancen durch einen eigenen Pkw verbessern. Kaufen Sie das Auto auf Kredit, wird die Bank sich das Fahrzeug sicherungsübereignen lassen. Sie fahren zwar das Auto, aber es gehört der Bank. Zahlen Sie die Darlehensraten nicht, wird der Kreditgeber das Auto verkaufen und daraus die Schulden begleichen. Auf Ihre persönliche Bonität kommt es nicht an, solange der Wert des Autos höher ist als die Restschuld.

Kredit mit Bürgen

Haben Sie weder ausreichende persönliche Bonität noch Sicherheiten zu bieten, hilft die Benennung eines Bürgen. Er unterschreibt im Kreditvertrag, dass er an Ihrer Stelle für ausstehende Zahlungen aufkommt. Üblich ist die selbstschuldnerische Bürgschaft, bei der die Bank nicht erst den Hauptschuldner verklagen muss, um den Bürgen in Anspruch nehmen zu dürfen. Natürlich wird die Bank auch die Bonität des Bürgen unter die Lupe nehmen. Fällt die Beurteilung negativ aus und wird Ihr Kreditwunsch abgelehnt, bieten die Internet-Marktplätze für Privatkredite vielleicht eine letzte Chance. Hier kommt das Geld von privaten Investoren, die zwar wirtschaftlich handeln, aber durchaus bereit sind, für eine attraktive Rendite höhere Risiken einzugehen als die Geschäftsbanken.

Mehr zum Thema