Autokredit Günstig

Autokredite nicht nur beim Händler günstig

Dass ein Autokredit günstig beim Autohaus zu haben ist, dürfte sich herumgesprochen haben. Schließlich will der Händler etwas verkaufen, und das macht er seinen Kunden genauso schmackhaft wie der Elektronikmarkt, der seine TV-Geräte und Hifi-Anlagen anpreist. Jetzt mitnehmen und später zahlen ist die Devise. Aber lohnt das wirklich? Sind Autokredite vom Händler günstiger als die Ratenkredite der Banken?

Hersteller und Händler fördern bestimmte Modelle

Günstige Kredite

Oft fördern die Automobilhersteller und mit ihnen die markengebundenen Händler nur bestimmte Modelle durch besondere Finanzierungsmodelle. Vielleicht stockt der Absatz eines bestimmten Typs, oder der Nachfolger steht schon in den Startlöchern. Wenn Sie eigentlich ein anderes Auto favorisieren, sollten Sie überlegen, ob das Finanzierungsangebot wirklich so gut ist, dass Sie ein anderes Auto kaufen, das vielleicht nicht 100 % zu Ihren Vorstellungen passt.

Jetzt kostenlos & unverbindlich anfragen!
Der günstigste Kredit für alle Zielgruppen

Anzeige

Prüfen Sie zudem, ob es sich bei der vorgeschlagenen Finanzierung wirklich um einen Kredit handelt. Die Abgrenzung zu Leasingverträgen ist oft unklar, und die Preisgestaltung ist nicht transparent, vor allem, wenn in einem monatlichen Betrag auch noch Versicherungen und ein Wartungsvertrag enthalten sind. Für einen echten Autokredit gilt die Preisangabenverordnung, das heißt, der Händler muss einen sogenannten Effektivzins nach genormtem Berechnungsmuster ausweisen. Der Effektivzins, ein Prozentsatz, lässt einen einfachen Vergleich zwischen den Anbietern zu, und sie können feststellen, ob der jeweilige Autokredit günstig ist. Außerdem gehört Ihnen das Auto, nachdem der Kredit abbezahlt ist. Bei echten Leasingverträgen zahlen Sie dagegen nur für die Nutzung.

Bessere Verhandlungsposition für Barzahler

Die günstigste Verhandlungsposition für einen Rabatt auf den Neuwagen oder für einen besseren Preis des Gebrauchtfahrzeugs, das Sie in Zahlung geben, erreichen Sie als Barzahler. Das heißt nicht, dass Sie das Geld gespart haben müssen. Es kann aber durchaus lohnend sein, die Finanzierung nicht über das Autohaus abzuschließen, sondern sich Geld bei Ihrer Bank zu leihen. Billige Privatkredite bekommen Sie für den Autokauf auch hier, denn Sie können ja das Auto als Sicherheit anbieten. Das Auto wird sicherungsübereignet, indem Sie die Zulassungsbescheinigung Teil II der Bank geben. Zahlen Sie nicht, darf die Bank das Fahrzeug verwerten. Das dadurch reduzierte Ausfallrisiko wirkt sich günstig auf die Zinsen aus. Einen so gesicherten Kredit bekommen Sie vermutlich sogar als Student, Azubi oder bei negativen SCHUFA-Einträgen.

Egal ob Kreditbanken oder Geldinstitute der Autohersteller, alle werden für ein kreditfinanziertes Auto eine Vollkaskoversicherung verlangen. Die Fahrzeugvollversicherung, wie sie auch genannt wird, deckt neben den Teilkasko-Gefahren wie Brand, Diebstahl, Glasbruch und Wildunfall auch Schäden durch Vandalismus und Kollisionen ab. Wer schon viele Jahre schadenfrei fährt und einen günstige Rabatt-Einstufung mitbringt, erhält die Vollkaskoversicherung ziemlich günstig. Sie ist dann sehr zu empfehlen, denn ein neues Auto stellt doch einen erheblichen Wert dar, der gut versichert sein sollte. Fahranfänger mit hohem Beitragssatz finden möglicherweise Alternativen, am günstigsten ist oft eine Versicherung als Zweitwagen der Eltern.

Mehr zum Thema