Barkredit Ohne Schufa

Barkredit ohne Schufa-Auskunft: Tipps

Bei einem Barkredit ohne Schufa handelt es sich aus zwei Gründen um einen speziellen Darlehenstyp: Erstens verzichten Kreditgeber auf eine ausführliche Bonitätsprüfung, sie ziehen nicht die bekannte Auskunftei für Kreditwürdigkeit Schufa heran. Zweitens überweisen sie die Summe nicht, sie zahlen sie selbst oder über einen Kooperationspartner in Bargeldform aus. Ein solches Darlehen kommt in Notfällen infrage.

Zielgruppe und Beachtenswertes

Kredit ohne Schufa

Gewöhnlich prüfen Banken bei einer Kreditanfrage gründlich die Kreditwürdigkeit potenzieller Kunden. Sie kontrollieren die Schufa-Datei auf Zahlungsverfehlungen in der Vergangenheit, sogenannte negative Einträge. Sie nutzen auch einen weiteren Service der Schufa, den Schufa-Score. Anhand unterschiedlicher Merkmale, welche die Schufa nicht preisgibt, schätzt sie mit einem Score-Wert die Bonität von Verbrauchern ein. Zudem fordern Banken einen Gehaltsnachweis. Einen negativen Eintrag in der Schufa-Datei sowie einen schlechten Score-Wert betrachten sie als Ausschlussgrund, selbst bei einem ansprechenden Gehalt. Betroffene sollten deshalb explizit nach einem Darlehen trotz Schufa recherchieren.

Die Spezialform Barkredit ohne Schufa-Auskunft empfiehlt sich dann, wenn Verbraucher zugleich kein Girokonto besitzen oder der Geldeingang aus unterschiedlichen Gründen nicht auf einem Kontoauszug stehen sollte. Interessierte sollten aber wissen, dass solche Barkredite trotz Schufa deutlich mehr als normale Darlehen kosten. Kreditgeber gehen aufgrund der fehlenden Schufa-Abfrage ein hohes Risiko ein, die Barauszahlung bedeutet Mehraufwand. Diese Finanzierungen sollten deshalb stets die letzte Option bei dringendem Geldbedarf darstellen.

Unterschiedliche Kreditvermittler bieten einen Barkredit ohne Schufa, Banken offerieren diesen Typ nicht. Die Qualität der Dienstleister unterscheidet sich hierbei massiv. Auf dem Markt finden sich seriöse sowie zweifelhafte Anbieter, Verbraucher sollten jedes Angebot kritisch hinterfragen. Verdacht sollten sie schöpfen, wenn Kreditgeber außergewöhnlich hohe Summen versprechen und durch reißerische Werbung auffallen. Kein vernünftiger und seriöser Marktteilnehmer vergibt angesichts der mangelnden Bonität hohe Kreditsummen über mehrere Tausend Euro, sondern ausschließlich Minikredite. Auch der Zinssatz verdient einen Blick. Er liegt bei guten Anbietern deutlich höher als bei normalen Finanzierungen, es handelt sich aber nicht um unbezahlbare Wucherzinsen.

Der Begriff Barkredit ohne Schufa

Bei der Recherche sollten Verbraucher darauf achten, dass die Bezeichnungen "Bardarlehen" sowie "ohne Schufa" unterschiedlich verwandt werden. Manche verstehen unter einem Barkredit ein Standard-Darlehen mit Überweisung auf das Girokonto, einige Banken bewerben ihre Ratenkredite unter diesem Begriff. So ein Darlehen hat nichts mit tatsächlichen Barkrediten gemein. Zusätzlich interessiert, was "ohne Schufa" konkret bedeutet. Bei richtigen Krediten ohne Schufa verzichten Kreditgeber auf den Blick in die Schufa-Datei. Es gibt aber auch Anbieter, die bei Darlehen unter dieser Bezeichnung nur den neuen Kredit nicht an die Schufa melden. Die Datei fragen sie davor ab. Angesichts dieses begrifflichen Wirrwarrs sollten sich Verbraucher vor der Kreditanfrage ausreichend informieren.

Mehr zum Thema