Bonitätsprüfung Privatpersonen

Private Bonitätsauskunft

Eine Bonitätsprüfung von Privatpersonen ist nicht nur für Banken interessant, wenn sie einen Ratenkredit vergeben, ein Dispolimit auf dem Girokonto einräumen oder den Verfügungsrahmen einer Kreditkarte erhöhen sollen. Auch in vielen anderen Lebensbereichen spielt die Kreditwürdigkeitsprüfung eine große Rolle, sei es bei der Finanzierung eines Autos, bei einem Ratenkauf des Fernsehers oder für die Miete einer Wohnung.

Finanzielle Leistungsfähigkeit selbst einschätzen

Bonitätsprüfung und Kreditwürdigkeit

Die erste Frage des Kreditgebers ist meist die nach dem Einkommen. Dabei geht es nicht ausschließlich um die Höhe, sondern auch um die Quelle. Lohn oder Gehalt sind gut, denn Arbeitseinkommen ist meist zumindest für eine gewisse Zeit sicher. Sind Sie allerdings erst kurze Zeit beim selben Arbeitgeber, kann das ein Warnzeichen sein. Vielleicht sind Sie noch in der Probezeit oder haben nur einen befristeten Vertrag. Ist das nicht der Fall, weisen Sie das Bestehen eines unbefristeten Vertrages im Rahmen Ihrer Bonitätsauskunft nach, indem Sie den Arbeitsvertrag vorlegen.

Aus der Höhe des Arbeitseinkommens lässt sich darauf schließen, welche monatliche Rate für Sie zu verkraften ist, ohne dass es zu Zahlungsschwierigkeiten kommt. Am besten ist, Sie rechnen selbst nach, ob Sie die Voraussetzungen für eine Kredit in der gewünschten Höhe erfüllen. Ziehen Sie von Ihren regelmäßigen Einkünften die Ausgaben ab und denken Sie auch an Posten, die nur einmal pro Jahr anfallen. Richten Sie die Laufzeit des Kredits so ein, dass die Raten unterhalb dessen bleiben, was Sie am Monatsende übrig haben, und lassen Sie etwas Spielraum für ungeplante Ausgaben.

Diese Fragen sollten Sie sich stellen

Im Rahmen der Bonitätsprüfung für Privatpersonen werden Ihre finanziellen Verhältnisse gründlich durchleuchtet. Dabei werden auch statistische Methoden angewandt, die Ihnen eine gute oder schlechte Bonität bescheren, ohne dass Sie viel dagegen tun können. Ihre Adresse ist beispielsweise so ein Faktor. Gibt es in Ihrer Wohngegend überdurchschnittlich viele Zahlungsausfälle, kann das dazu führen, dass Online-Shops nur noch gegen Vorauskasse dorthin liefern. Andere Kriterien sind zum Beispiel Ihr Beruf oder die Zahl der Kinder. Beamte verlieren ihren Job nur sehr selten, in anderen Branchen herrscht dagegen starke Fluktuation. Und Kinder sind schlichtweg teuer, deshalb haben sie negativen Einfluss auf die Bonität.

Prüfen Sie Ihre eigenen Finanzen kritisch. Ein bestehender Kredit ist grundsätzlich kein Problem, wenn die Raten bedient werden. Ist aber Ihr Girokonto ständig im Minus, gibt es aktuelle Rücklastschriften, weil das Konto nicht gedeckt war? Das alles sind alarmierende Signale. Natürlich können Sie einen Online-Kredit SCHUFA-frei bekommen, zum Beispiel im Ausland oder über Privatkredite. Sinnvoller ist aber, den Grund für die ständigen Probleme mit Geld zu finden und eine Schuldnerberatung aufzusuchen.

Mehr zum Thema