Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung

Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung - Alles rund ums Thema Verschuldung

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung ist ein Verband, der sich bereits 1986 gegründet hat und seitdem sich auf die Aus- und Weiterbildung von Schuldnerberatern spezialisiert hat und starkes Interesse an fachlichen Diskussionsrunden und Austauschmöglichkeiten rund um das Thema Schuldnerberatung zeigt. Denn in diesem Gebiet der sozialen Arbeit steigt die Zahl der Betroffenen. Gerade durch die vielfältigen modernen Möglichkeiten via Internet Bestellungen und Onlinekredite abzuschließen oder sogar Glücksspielen nachgehen zu können, steigen die Zahlen der Schuldner in Deutschland stetig an. Zumeist sind Menschen betroffen, die Hartz Vier bekommen, und sich von verlockenden Kaufangeboten auf Raten oder zu anderen Konditionen verleiten lassen haben. Oder es sind auch Arbeitnehmer aus der Mittelschicht, die sich zum Beispiel beim Anlegen ihres Geldes verspekuliert haben oder gar in eine krankhafte Spielsucht geraten sind, dann hilft oftmals auch kein neuer 50000 Euro Kredit, im Gegenteil - die Schuldenfalle wird immer größer.

Schuldnerberatung

Deutschlandweit stehen über 1100 Schuldnerberatungsstellen zur Verfügung, die versuchen, verschuldeten Menschen zu helfen, aus ihren finanziellen Problemen zu kommen und ihre Existenz für sich und ihre Familie wieder zu sichern. Der Verband Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V. hilft die Schuldenproblematik in Deutschland ganzheitlich zu betrachten. Das bedeutet, es werden die individuellen Bedingungen der Schuldenentstehung beim Einzelnen psychosozial und ökonomisch näher beleuchtet, sowie auch die kulturellen, wirtschaftlichen, ökonomischen, gesellschaftlichen Hintergründe, die bei einer Überverschuldung mit beteiligt sind. Dieses Wissen stellt dann der Verband Schuldnerberatern für ihre Arbeit zur Verfügung.

Welche Aufgaben hat die Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung konkret

Demnach leistet der Verband entsprechende Forschung auf diesem Gebiet und dokumentiert aktuelle soziale und gesellschaftspolitische Trends in diesem Aufgabenbereich. Zudem wird eine entsprechende Öffentlichkeitsarbeit durchgeführt, indem unter anderem mit Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft korrespondiert wird um gewisse Veränderungen erreichen zu können. Weiterhin steht die Entwicklung, Fortschreibung und Verbreitung der Beratungsstandards für die Schuldnerberatungsstellen im Fokus der Arbeitsgemeinschaft, die im Übrigen ihren Sitz in Kassel hat. Ebenso gilt dies für entsprechende Publikation von Fachartikeln. Selbstverständlich gehört auch die Aus-, Weiter-, und Fortbildung von professionellen Helfern zum Aufgabenbereich des Verbands.

Im Großen und Ganzen steht die Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung in enger Zusammenarbeit mit den Schuldnerberatungsstellen und ermöglicht so neben Informationsvermittlung und entsprechenden Weiterbildungen den bundesweiten Austausch untereinander. Um wirklich ganzheitlich arbeiten zu können und so auch breit gefächert Wissen vermitteln zu können, haben sich Mitglieder des Verbands zusammengeschlossen, die aus den unterschiedlichsten Berufsbereichen kommen und immer wieder mit dem Schuldenthema in Berührungen kommen. Dies sind Berufsgruppen aus dem sozialpädagogischen, rechtlichen und psychologischen Bereich sowie aus der Wirtschaft.

Mehr zum Thema