Darlehen Ohne Tilgung

Kredite mit endfälliger Tilgung

Bei einem Darlehen ohne Tilgung findet die Rückzahlung nicht in regelmäßigen Raten statt, sondern in einer Summe am Ende der Laufzeit. Häufig wird ein solcher Kredit auch als tilgungsfreies oder endfälliges Darlehen bezeichnet.

Kredit

Endfällige Darlehen sind in der Praxis eher die Ausnahme als die Regel. Typisch sind Ratenkredite bzw. Annuitätendarlehen, bei denen die Tilgung im Rahmen regelmäßig zu zahlender Raten erfolgt. Die Schuld wird dadurch im Zeitablauf kontinuierlich abgebaut, wobei der Zinsanteil mit fortschreitender Laufzeit immer geringer und der Tilgungsanteil immer höher wird. Bei Darlehen ohne Tilgung fallen dagegen während der Laufzeit nur Zinszahlungen an. Dadurch ist die laufende Liquiditätsbelastung für den Kreditnehmer hier geringer, dafür am Laufzeitende umso höher.

Häufig als Immobilienfinanzierung

Aus Kreditgebersicht sind endfällige Darlehen tendenziell mit einem größeren Risiko verbunden als Annuitätendarlehen, da das Kreditrisiko hier in voller Höhe bis zum Schluss bestehen bleibt, während es sich bei ratenweiser Zahlung sukzessive vermindert. Das ist ein Grund dafür, warum tilgungsfreie Darlehen eher unüblich sind. Bei privaten Kreditverhältnissen kommen solche Kredite vor allem im Zusammenhang mit Immobilienfinanzierungen vor. Es handelt sich dann typischerweise um langfristige Finanzierungen.

Vielfach werden solche endfälligen Immobilienkredite mit einer Kapitallebensversicherung oder einem Bausparvertrag gekoppelt. Parallel zur Kreditvergabe wird dann eine Lebensversicherung bzw. ein Bausparvertrag vereinbart, die Verträge werden bei Fälligkeit bzw. Zuteilung zur Tilgung des Darlehens eingesetzt. Anstelle der laufenden Tilgung findet dann eine laufende Besparung der Lebensversicherung bzw. des Bausparvertrages statt.

Für Kreditnehmer eher von Nachteil

Eine solche Konstruktion ist allerdings aus Kreditnehmersicht oft unvorteilhaft. Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Mit dem Abschluss einer Lebensversicherung bzw. eines Bausparvertrags sind zusätzliche Kosten und Provisionen verbunden, die bei einem normalen Annuitätendarlehen nicht anfallen würden.
  • Die zu zahlenden Kreditzinsen sind üblicherweise höher als die Rendite aus der Lebensversicherung oder dem Bausparvertrag. Die Besparung anstelle der regelmäßigen Tilgung bedeutet daher wirtschaftlich ein Verlustgeschäft.
  • Es lässt sich nicht immer sicherstellen, dass Tilgungszeitpunkt und Fälligkeits- bzw. Zuteilungstermine zeitlich genau zusammenfallen, was zu zusätzlichen Kosten und Problemen führen kann.

Sinnvolles Instrument der Zwischenfinanzierung

Ansonsten werden Darlehen ohne Tilgung auch häufiger zu Zwischenfinanzierung - hier ebenfalls bevorzugt im Zusammenhang mit Immobilien - eingesetzt. Das Darlehen soll in diesem Fall dazu dienen, eine eher kurz- bis mittelfristige Finanzierungslücke zu überbrücken, die entsteht, weil eine bereits bestehende Lebensversicherung, ein Bausparvertrag oder eine andere Kapitalanlage noch nicht fällig oder zuteilungsreif ist. Eine vorzeitige Inanspruchnahme oder Auflösung ist in solchen Fällen vielfach nicht möglich oder mit Nachteilen verbunden. Sie können durch ein Darlehen ohne Tilgung vermieden werden.

Mehr zum Thema