Eilkredit Trotz Negativer Schufa

Eilkredit mit Schufa-Eintrag

Unter bestimmten Voraussetzungen können Verbraucher einen Eilkredit trotz negativer Schufa bekommen. Klassische Bankhäuser verleihen bereits an Kunden mit mittlerer Bonitätsbewertung kein Geld, weichen von diesem Reglement aber ab, wenn der Bewerber eine Bürgschaft vorlegen kann. Im Bereich der Mikrodarlehen werden die Regeln für die Kreditvergabe generell weniger streng gehandhabt. Verbraucher können sich hier jedoch keine großen Beträge leihen. Wer mehr braucht, findet vielleicht an der Kreditbörse, die Privatkredite von Kleinanlegern vermittelt, einen passenden Geldgeber.

Mikrokredite in 4 bis 24 Stunden

Kredit ohne Schufa

Beim Direktanbieter für Mikrodarlehen muss sich der Kunde höhere Leihsummen Schritt für Schritt erarbeiten. Je nach Anbieter liegt der maximale Kreditbetrag für Neukunden bei rund 600 Euro. Kleinere Beträge ab 100 Euro aufwärts sind kein Problem, größere gibt es erst ab dem zweiten Mikrokredit. Dann sind Darlehen bis zu einer Höhe von 3000 Euro möglich. Minikredite zeichnen sich durch ihre schnelle Abwicklung aus. Ein Eilkredit trotz negativer Schufa wird innerhalb von 48 Stunden ausbezahlt. Wer das Geld schneller benötigt, kann bei einigen Mikrokreditbanken eine Expressauszahlung beantragen.

Für die beschleunigte Bearbeitung bezahlt der Kunde extra, dafür erfolgt die Auszahlung innerhalb weniger Stunden. Wird der Antrag vor einer bestimmten Uhrzeit gestellt, sogar noch am selben Tag. Der Rückzahlungszeitraum ist wesentlich kürzer als bei konventionellen Bankkrediten. Für Kleinstbeträge ist regulär eine Dauer von 30 Tagen vorgesehen, die der Kunde auf Wunsch verdoppeln kann. Bestandskunden können auch Ratenzahlungen über 3 bis 6 Monate vereinbaren, müssen diese Extraleistung aber bezahlen. Der Zins hingegen ist für alle Verbraucher gleich hoch.

Eilkredit mit Bürgschaft beantragen

Für größere Leihbeträge kommen nur die klassischen Kreditinstitute infrage, die großen Wert auf ein positives Ergebnis der Schufaabfrage legen. Wie kulant sie dieses bewerten, hängt jedoch auch von der Einkommenshöhe des Bewerbers und davon ab, ob er der Bank zusätzliche Kreditsicherheiten bieten kann. Besonders gute Chancen auf Bewilligung des Eilkredits haben jedoch Bewerber, die den Antrag gemeinsam mit einem solventen Bürgen stellen. Wer keinen Bürgen hat, kann sich noch immer an der Kreditbörse bewerben.

Um hier einen Eilkredit mit negativer Schufa zu bekommen, muss der Bewerber genügend Anleger von sich überzeugen. Eine Hausfinanzierung wird er auf diesem Weg zwar nicht erhalten, ein Kleindarlehen ist aber auch dann noch möglich, wenn eine gemahnte Rechnung bereits dem Inkassobüro übergeben wurde. Harte Negativmerkmale dürfen allerdings nicht bei der Auskunftei verzeichnet sein. Zu ihnen gehören gravierende Abweichungen im Zahlverhalten, die in öffentlichen Schuldnerregistern und somit amtlich bestätigt sind. Beispielsweise eidesstattliche Versicherungen oder die Nichtabgabe der Vermögensauskunft.

Mehr zum Thema