Geld Ohne Bank

Einen Kredit von Privat ohne Schufa bekommen

Viele Kreditsuchende sind darauf angewiesen, sich Geld ohne eine Bank zu leihen. Ein typisches Beispiel sind Selbstständige. Banken halten deren Einkommen oft für zu unregelmäßig und stufen sie als unsichere Kreditnehmer ein. Auch Existenzgründer oder Jungunternehmer haben Schwierigkeiten, ein Darlehen für die Finanzierung ihrer Gründung zu bekommen. Das gilt jedenfalls so lange, wie die Kreditinstitute nicht sicher sind, ob die Geschäftsidee genug Geld abwirft.

Geld von Nahestehenden

Kredit von Privat

Geld ohne Bank aufzunehmen, ist auf ganz verschiedene Arten möglich. Die am wenigsten komplizierte ist eine Nachfrage in der Familie und im engen Freundes- und Bekanntenkreis. Wer Menschen um sich herum hat, die ihm ohne Sicherheitsabfragen oder Lohnnachweis mit Geld aushelfen können, sollte zuerst diese Möglichkeit in Betracht ziehen. Es muss ja nicht ein Darlehen per Handschlag sein. Ein Geldverleih unter Familienmitgliedern und Freunden kann auf Basis eines ganz normalen Darlehensvertrags abgeschlossen werden. Man vereinbart eine Summe. Dann einigt man sich über Zinsen, die meist niedriger sind als bei den Banken. Danach legt man die Höhe der Raten fest, aus diesem Bestandteil des Vertrags ergibt sich die Laufzeit. Oder man vereinbart, in welchem Zeitraum das Geld zurückgezahlt werden soll. Dann rechnet man die entsprechende Höhe der Raten aus. Sondertilgungen sind möglich und erwünscht. Wird ein Vertrag über ein privates Darlehen unter Zeugen geschlossen, gibt es eine gewisse Sicherheit, dass das Geld wie vereinbart zurückfließt.

Darlehen aus dem Internet

Auch über Online-Kreditplattportale können sich Privatpersonen gegenseitig verschiedene Summen borgen. Besucht werden auch solche Portale von Kreditsuchende, deren Einkommen unregelmäßig ist, Selbstständigen und Gründern mit ungewöhnlichen Vorhaben. Inzwischen sind diese Kreditplattformen ernsthafte Alternative zur einem klassischen Kreditinstitut. Für Personen, die bei einer Bank nicht mit einer guten Bonität punkten können, sind das durchaus günstige Darlehen. Kreditgeber mit einer gewissen Risikofreude erzielen im Gegenzug ordentliche Renditen. Um ihren Kreditwunsch zu äußern, melden sich Privatpersonen bei den Portalen an, erteilen wichtige persönliche Informationen und formulieren ihren Kreditwunsch. Oft müssen sie noch angeben, wofür sie das Geld brauchen. Einige Portale wollen Sicherheit und bestehen auf eine Bonitätsprüfung bei der Schufa. Insgesamt jedoch werden die Abfragen nicht so streng gehandelt wie beim herkömmlichen Kreditinstitut.

Geld über einen Vermittler

Nicht zuletzt ist ein Kreditvermittler eine Alternative, wenn es um das Borgen von Geld geht. Wer einen Kredit ohne Bank sucht, sollte hier aber besonders hinschauen. Die wenigsten Kreditvermittler halten nach privaten Kreditgebern Ausschau. Im Interesse ihrer Kunden vermitteln sie meist Offerten von Anbietern im In- und Ausland. Das kann ein Angebot von Privat aber auch von Banken sein. Wer Geld über einen Kreditvermittler leiht, muss außerdem genau hinschauen. Seriöse Vertreter ihrer Zunft verlangen für die Geldvermittlung keine Gebühren, treten im Netz mit einer Website mit Anschrift, Kontakt und Impressum auf. Beim Probeanruf ist der Vermittler dann auch zu erreichen. Auch hier gilt, dass in einem Darlehensvertrag wasserdichte Angaben unter anderem zur Kredithöhe, den Zinsen und den Laufzeiten stehen müssen.

Mehr zum Thema