Günstige Kreditangebote

Darlehen: Preiswert finanzieren

Auf dem Markt an Darlehen finden sich sehr teure genauso wie günstige Kreditangebote. Nur mit einem umfassenden Zinsvergleich finanzieren Verbraucher möglichst preiswert. Sie sollten sich keineswegs aus Bequemlichkeit auf ihre Hausbank verlassen, vielfach zahlen sie dort zu hohe Zinsen. Einen Kredit bei einem anderen Institut abzuschließen, stellt keinerlei Problem dar. Zudem ist der Aufwand nicht höher als bei der bisherigen Bank.

Darlehen richtig vergleichen

Günstige Kredite

Mit einem Kreditvergleichsportal im Internet ermitteln Verbraucher rasch günstige Kreditangebote. Es handelt sich hierbei um Rechner, die anhand der Eckdaten Summe, Laufzeit und Verwendungszweck die aktuellen Konditionen aller infrage kommenden Offerten anzeigen. Nutzer sehen in der Ergebnisliste den effektiven Zinssatz sowie die Höhe der monatlichen Raten. Bei Angeboten mit bonitätsabhängigen Zinsen veröffentlichen die Portale den niedrigsten und den höchsten Zinssatz der jeweiligen Bank sowie eine Beispielrechnung. Hierfür gilt die Regelung, dass mindestens 2/3 der Kunden zu diesem Zinssatz oder zu einem niedrigen Zinssatz finanzieren können. Dieses Beispiel gibt Orientierung, die Angebote mit bonitätsabhängigen Konditionen lassen sich besser vergleichen. Den individuellen Zinssatz erfahren Interessierte aber erst nach einer konkreten Kreditanfrage, er entscheidet sich am Schufa-Score, der Höhe des Einkommens und der Art des Beschäftigungsverhältnisses.

Einen Spezialfall bilden Kredite für Verbraucher mit schlechter Bonität und Privatkredite. Darlehen ohne Gehaltsnachweis und trotz Schufaeintrag kosten wesentlich mehr als normale Finanzierungen. Sie gibt es auch nicht bei gewöhnlichen Banken, sondern nur bei Kreditvermittlern. Verbraucher sollten gezielt nach solchen Angeboten suchen, die Konditionen vergleichen und auf die Seriosität der Dienstleister achten. Bei Privatkrediten über Plattformen sollten künftige Kreditnehmer berücksichtigen, dass nicht nur die Zinsen als Kosten anfallen. Darüber hinaus verlangen die Plattformen im Gegensatz zu Banken Gebühren, die sich je nach Anbieter unterschiedlich berechnen.

Restschulden außerplanmäßig tilgen

Die Zinskosten lassen sich beträchtlich senken, wenn Kunden Sondertilgungen vornehmen oder einen Kreditvertrag vorzeitig kündigen. Oft passiert es, dass Kreditnehmer während der Laufzeit über überraschende finanzielle Möglichkeiten verfügen. Das kann zum Beispiel auf einer Gehaltserhöhung, einem Bonus oder einer Erbschaft basieren. Ein günstiger Kreditzins sollte deshalb nicht das einzige Vergleichskriterium sein, Kreditangebote sollten sich auch durch liberale Rückzahlbedingungen auszeichnen.

Banken steht es frei, ob sie Sondertilgungen erlauben. Gute günstige Kreditangebote überzeugen mit möglichen Sondertilgungen in ansprechender Höhe und ohne Gebühr. Bei einer vorzeitigen Kündigung liegt der Fall anders: Der Gesetzgeber schreibt bei Ratenkrediten für alle Verbraucher ein Kündigungsrecht mit einmonatiger Frist vor. Auch die Kündigungsgebühren begrenzt er: Sie dürfen höchstens 1 % der Restschuld betragen, bei einer verbleibenden Laufzeit von weniger als ein Jahr höchstens 0,5 %. Die besten Anbieter schöpfen diesen Spielraum nicht aus.

Mehr zum Thema