Günstigster Baukredit

Zinsgünstige Baukredite vergleichen

Was ein Anbieter in der Werbung günstigster Baukredit nennt, muss nicht für jeden Kreditnehmer die beste Option sein. Viel zu individuell sind die Möglichkeiten, was Kreditsumme, Laufzeit und Bonität des Schuldners angeht. Zudem sind Vergleichsportale gleichzeitig meist auch Vermittler und damit von Provisionen abhängig. Sie bieten deshalb keinen vollständigen Marktüberblick. Mit ein wenig Fachwissen gelangen Sie dennoch günstig online zu einem passenden Darlehen.

Darlehenssumme und Belastungsgrenzen ermitteln

Günstige Kredite

Baukredite werden nicht nur zum Hauskauf oder für den Erwerb einer Eigentumswohnung eingesetzt. Auch Ausbau, Umbau, energetische Maßnahmen wie Wärmedämmung oder eine Photovoltaik-Anlage können finanziert werden. Umfassende Instandhaltungsmaßnahmen erfordern einen Renovierungskredit, wenn nicht genug Kapital angespart werden konnte. Aus dem Zweck des Kredits und dem eventuell vorhandenen Eigenkapital ergibt sich der notwendige Darlehensbetrag. Beim Erwerb einer Immobilie müssen Nebenkosten wie Maklercourtage, Notargebühren und Grunderwerbsteuer unbedingt beachtet werden, damit die Finanzierung später passt.

Überlegen Sie genau, welche monatliche Belastung Sie sich dauerhaft auch unter ungünstigen Umständen leisten können. Legen Sie ein Haushaltsbuch an, erfassen Sie Einkünfte und regelmäßige Ausgaben. Denken Sie auch an die Posten, die nur einmal jährlich anfallen. Planen Sie nicht zu knapp. Wenn sie ein Haus dreißig Jahre lang abbezahlen, sollten Sie sich trotzdem gelegentlich einen Urlaub leisten können.

Aus Kreditsumme und monatlich tragbarer Rate ergibt sich die Laufzeit des Kredits. Bei Immobilienkrediten ist die Vertragsdauer und damit die Zeit, für die der Zinssatz garantiert ist, nicht identisch mit der Zeit, in der die Kreditsumme komplett zurückgezahlt ist. Günstigster Baukredit ist in der Regel der mit der kürzesten Laufzeit. Dabei besteht aber das Risiko, dass die Zinsen steigen und eine Anschlussfinanzierung nur zu sehr viel schlechteren Konditionen möglich ist. Weil nach kurzer Laufzeit noch eine hohe Restschuld besteht, könnte der neue Zinssatz ihr Budget sprengen. Setzen Sie deshalb lieber auf die Sicherheit einer längeren Zinsbindung, auch wenn die kurze Laufzeit auf den ersten Blick günstiger erscheint.

Vergleichsportale nutzen

Mit den so gefundenen Daten zu Kreditsumme, Tilgung und gewünschter Laufzeit haben Sie alle Angaben, um die im Internet reichlich verfügbaren Rechner zu füllen. Einen guten Maßstab für Ihren Vergleich bietet der Effektivzins, der unter vorgegebenen Bedingungen nach der Preisangabenverordnung einheitlich ausgewiesen werden muss.

Nutzen Sie mehrere Vergleichsportale und lassen Sie sich in komplizierten Fällen persönlich beraten. Für besondere Zwecke wie Niedrigenergie- oder Passivhäuser gibt es günstige Möglichkeiten der Förderung, die in einfachen Online-Rechnern nicht abzubilden sind. Auch die Zulässigkeit von Sondertilgungen sollte bedacht werden. Zahlt Ihr Arbeitgeber beispielsweise einen jährlichen Bonus, sollten Sie die Chance haben, diesen ohne Zusatzkosten für die Tilgung zu verwenden.

Mehr zum Thema