Kfw Online Kredit

Geld von der größten Förderbank

Der KfW-Online-Kredit ist besonders bei Studenten beliebt. Zwar arbeitet die KfW-Bankengruppe wegen der komplizierten Materie regelmäßig mit Vertriebspartnern zusammen. Im Bereich Studieren und Qualifizieren wird aber – der jungen Zielgruppe angepasst – zumindest teilweise eine Antragstellung über das Internet ermöglicht und auf Wunsch das Kreditkonto per Online-Banking verwaltet. Eine modern gestaltete Portalseite erklärt alle notwendigen Schritte, sogar ein leicht verständliches Video ist eingebunden.

Von der Kriegsschadenbeseitigung zur Bildungsförderung

Online Kreditanbieter

Die Buchstaben KfW stehen für Kreditanstalt für Wiederaufbau. Nach dem zweiten Weltkrieg stand das besiegte Deutschland vor gewaltigen Aufgaben. Die 1948 gegründete KfW vergab umgerechnet mehr als eine Billion Euro an Darlehen für die Wiederherstellung von Wohnraum, Infrastruktur und Industrieanlagen. Mehr als sieben Jahrzehnte nach Kriegsende haben sich die Aufgaben verlagert. Energieeffizientes Bauen und Sanieren, die Nutzung erneuerbarer Energien und altersgerechte Umbauten sind die Herausforderungen unserer Zeit. Existenzgründung, Bildung und Qualifizierung gehören zu den herausragenden Aufgaben, um Deutschland wirtschaftlich wettbewerbsfähig zu halten und für Wohlstand zu sorgen. Die größte nationale Förderbank der Welt wirbt mit dem Leitsatz „Bank aus Verantwortung“. Entsprechend sind die günstigen Förderprogramme konzipiert.

Eine Servicebank ohne Filialen

Obwohl die KfW nicht eine einzige Filiale für den Publikumsverkehr betreibt, ist ihre Struktur keinesfalls mit einer Direktbank vergleichbar. Beim KfW Online-Kredit kann der Antrag zwar am Computer ausgefüllt werden, der Ausdruck des vollständigen Antrags wird dann aber zusammen mit nötigen weiteren Unterlagen über einen Vertriebspartner eingereicht. Das sind Banken, Sparkassen, aber auch zum Beispiel das Studierendenwerk beim Bildungskredit. Die eigentliche Online-Komponente, das Kreditportal der KfW, dient nicht der Antragstellung, sondern wird erst nach Zustandekommen des Kreditvertrags freigeschaltet.

Studienkredit mit variablem Zins

Am meisten gefragt ist das Förderprodukt Nummer 174, der Studienkredit. Gefördert werden hierbei Erst- und Zweitstudium für maximal 14 Semester, Zusatz-, Ergänzungs- und Aufbaustudiengänge, ein Masterstudium und auch eine Promotion bis zu sechs Semestern. Voraussetzung ist, dass das Studium an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule mit Sitz in Deutschland durchgeführt wird. Einzelne Auslandssemester sind kein Hinderungsgrund, wenn der Studierende in Deutschland immatrikuliert bleibt. Auch Fernstudien werden unterstützt. Da die Förderung sich auf die Lebenshaltungskosten beziehen soll, sind flexible monatliche Auszahlungen vorgesehen. Den Studienkredit gibt es ohne weitere Sicherheiten und auch unabhängig vom Einkommen. Es ist also gleichgültig, ob Sie ein Vollzeitstudium absolvieren oder nebenbei Teilzeit oder Vollzeit arbeiten. Die Rückzahlung kann flexibel gestaltet werden. Ein kleiner Wermutstropfen: Die Zinsen sind variabel und werden immer nur für ein halbes Jahr festgeschrieben. Allerdings ist die KfW nicht frei in der Bestimmung des Zinses, sondern legt den jeweiligen Durchschnittszins zugrunde, zu dem sich europäische Banken untereinander Geld leihen. Das ist eine sehr günstige Vereinbarung – woanders sind die Zinsen ohne Sicherheiten sehr viel höher.

Mehr zum Thema