Kfz Kredit Ohne Schufa

Kfz Kredit trotz negativer Schufa

Für ein neues oder gebrauchtes Auto ist ein Kfz-Kredit ohne Schufa zwar möglich, aber sicher nicht die beste Lösung. Da der Kreditgeber durch das Fahrzeug eine Sicherheit erhält, ist die persönliche Bonität des Schuldners zweitrangig. Die Bank wird einen Kfz-Kredit trotz negativer Schufa-Eintragungen oder schlecht beurteilter Bonität vergeben. Warum also die Schufa-Auskunft verweigern?

Im Wettbewerb mit den Autobanken

Kredit ohne Schufa

Besonders beim Neuwagenkauf bieten Händler und Hersteller auf den ersten Blick sehr attraktive Finanzierungen an. Mehr als die Hälfte aller in Deutschland an Privatpersonen verkauften Neuwagen sind ganz oder teilweise finanziert. Kein Wunder, denn wer kann schon über 30.000 Euro – der Durchschnittspreis eines heutigen Autos – bar auf den Tisch des Hauses legen? Die Kreditangebote der Händler und Hersteller über spezialisierte Banken haben aber auch die Funktion, Kaufanreize für bestimmte Modelle zu setzen. Ladenhüter oder Modelle, für die ein Nachfolger schon in den Startlöchern steht, werden mit günstigen Zinsen gefördert. Bei solchen gezielten Sonderkonditionen können normale Geschäftsbanken in der Regel nicht mithalten. Trotzdem sollten Sie beim Kreditvergleich nicht nur auf die Zinsen schauen. Beim Kfz-Kredit Ihrer Hausbank sind Sie nicht auf bestimmte Autos festgelegt. Außerdem treten Sie beim Händler als Barzahler auf, was Ihnen ein besseres Ansehen und oft auch gute Chancen auf einen Rabatt einräumt. Und der macht einen Nachteil bei den Zinsen mehr als wett.

Anzahlung und Schlussraten berücksichtigen

Beim Kredit vom Autohändler werden die monatlichen Kosten oft dadurch klein gerechnet, dass eine Anzahlung und eine Schlussrate vereinbart werden. Als Anzahlung dient der Wert Ihres bisherigen Pkw, den Sie in Zahlung geben. Diesen Vorteil können Sie auch bei einem normalen Bankkredit nutzen, indem Sie nicht den vollen Kaufpreis finanzieren müssen. Vorsicht ist geboten bei der Schlussrate. Erstens bleiben die Zinsen über die gesamte Laufzeit hoch, weil Sie einen Großteil der Schuld erst ganz am Ende tilgen. Zweitens sollten Sie sich bereits beim Autokauf darüber klar sein, wie Sie die Schlussrate bezahlen wollen. Müssen Sie das Auto am Ende der Kreditlaufzeit zurückgeben, weil Sie die letzte Rate nicht zahlen können, stehen Sie ohne Fahrzeug und ohne Geld für die Anzahlung der nächsten Finanzierung da. Der Ratenkredit von der Bank ist besser überschaubar, weil monatlich gleichbleibende Raten zu zahlen sind und das Auto Ihnen am Ende auch ohne Einschränkungen gehört.

Die Bank bleibt Eigentümer

Bis zur Rückzahlung des Kredits ist aber die Bank Eigentümer des Fahrzeugs. Diese Vertragskonstruktion heißt Sicherungsübereignung. Sie sind Besitzer und dürfen das Auto nutzen, aber die Bank ist Eigentümer und erhält dafür die Zulassungsbescheinigung Teil II, früher bekannt als Fahrzeugbrief. Damit ist sichergestellt, dass Sie das Auto nicht unter der Hand verkaufen. Um den Wert des Fahrzeugs auch bei Diebstahl oder Unfall zu sichern, verlangt die Bank eine Vollkaskoversicherung. Da der Kreditgeber bei Nichtzahlung der Raten das Fahrzeug verwerten darf und somit über ausreichende Sicherheiten verfügt, ist ein Kfz-Kredit ohne Schufa nicht nötig.

Mehr zum Thema