Kleinkredit für Arbeitslose

Kleinkredite trotz Hartz IV

Erfolgreich einen Kleinkredit für Arbeitslose zu beantragen, ist bei der Hausbank vor Ort nahezu unmöglich. Schließlich gehört eine Festanstellung mit entsprechend hohem Monatsgehalt zu den Grundvoraussetzungen, die ein Kunde erfüllen muss, wenn er auf klassischem Weg ein Darlehen aufnehmen will. Ohne Arbeit fällt außerdem schnell die eine oder andere unbezahlte Rechnung an, die sich wiederum negativ in der Schufa-Auskunft bemerkbar macht. Bessere Chancen haben Arbeitslose bei alternativen Geldgebern wie Kreditbörsen oder Kreditvermittlern, die sich auf schwierige Fälle spezialisiert haben.

Kreditvermittler und Privatanleger

Kleinkredite

Online lassen sich entsprechende Vermittler schnell finden. Meist bieten sie sogenannte Schufa-freie Darlehen oder Kredite ohne Gehaltsnachweis an. Für ihre Kunden stellen sie den Kontakt zu ausländischen Banken her und holen entsprechende Angebote ein. Manche Anbieter versuchen ihre Kunden auch zur Unterzeichnung weiterer Verträge wie beispielsweise einer Lebensversicherung zu überreden. Hier gilt es, auch in einer finanziellen Notsituation kühlen Kopf zu bewahren und ein derartiges Angebot auszuschlagen. Wer ohnehin knapp bei Kasse ist, kann sich schließlich keine zusätzlichen Belastungen leisten.

Wer fürchtet, einem unseriösen Vermittler aufzusitzen, ist mit einem Gesuch an der Kreditbörse besser beraten. Die Wunschsumme wird hierbei von einem Pool privater Anleger finanziert, die es von der eigenen Vertrauenswürdigkeit zu überzeugen gilt. Je nach persönlicher Bonitätseinstufung liegen die Zinssätze zwischen knapp 3 und rund 15 Prozent. Kleinkredite für Arbeitslose gibt es hier ab einer Mindestdarlehenssumme von 1000 Euro. Wie beim klassischen Ratenkredit auch können unbeglichene Forderungen gemahnt und gerichtlich durchgesetzt werden. Das Vergabeverfahren ist jedoch weit unbürokratischer als bei der Hausbank.

Kreative Lösungen für das Geldproblem

Wer noch nicht lange arbeitslos ist, hat meist noch einen Verfügungsrahmen auf seinem Bankkonto, der zur Überbrückung kleinerer Durststrecken herhalten kann. Allerdings werden für Dispokredite hohe Zinsen fällig. Die Gefahr in die Schuldenspirale zu rutschen ist daher besonders für ehemalige Gutverdiener hoch. Besser ist es, eventuell vorhandene Kreditkarten mit dem Kleindarlehen zu belasten. Schließlich gilt für viele Karten ein Zahlungsziel von mehreren Wochen. Zinsen werden erst nach Ablauf dieser Periode berechnet.

Ein Kleinkredit für Arbeitslose kann auch auf unkonventionelle Weise realisiert werden. Wer beispielsweise in Erwerbszeiten eine Kapitallebensversicherung abgeschlossen hat, kann diese kündigen und sich das bisher Ersparte auszahlen lassen. Auch das klassische Pfandleihhaus, bei dem Schmuck, Elektronikartikel oder Sammlerobjekte wie Münzen oder Porzellan gegen Bargeld eingetauscht werden, ist eine Überlegung wert. Außerdem können Mieter, die zu Beginn ihres Mietverhältnisses eine Kaution hinterlegt haben, auch nachträglich eine Mietkautionsbürgschaft abschließen. Wird diese vom Vermieter akzeptiert, können sie sich die Kaution bar auszahlen lassen.

Mehr zum Thema