Kontokorrent Kredit

Ein hoher Dispo wirkt bei der Schufa positiv

Was in der Fachsprache der Banken Kontokorrent-Kredit heißt, wörtlich übersetzt also ein Darlehen innerhalb einer laufenden Abrechnung, kennen die meisten Privatleute wohl eher als Dispositionskredit oder kurz Dispo. Die Möglichkeit, mehr Geld auszugeben als Guthaben vorhanden ist, ist ausgesprochen praktisch, verlangt aber auch Disziplin, damit der Dispo nicht zum Einstieg in die Überschuldung wird.

Die Bank nutzt ihr Wissen

Kontokorrent- & Dispositionskredit

Banken informieren sich über ihre Neukunden in aller Regel bei der Schufa. Ohne Unterschrift unter die Schufa-Klausel gibt es allenfalls ein reines Guthaben-Konto, auf das nach EU-Recht ein Anspruch besteht. Trotz Bonitätsprüfung sind die kontoführenden Institute zu Beginn einer Geschäftsbeziehung eher knauserig mit der Möglichkeit, das Konto zu überziehen. Bei 500 Euro ist häufig Schluss. Später wird der Dispo dann erhöht – was nicht unbedingt mit Vertrauen zu tun hat, sondern einfach mit den erhobenen Daten über Gehaltseingang, laufende Zahlungen, Guthabenstand und dergleichen. Dennoch wirkt ein hoher Kontokorrent-Kredit bei der Schufa als positives Merkmal: Offenbar gilt der Kunde bei seiner Hausbank als kreditwürdig. Ein bis drei Netto-Monatsgehälter sind als Dispo-Rahmen durchaus drin.

Jetzt kostenlos & unverbindlich anfragen!
Der günstigste Kredit für alle Zielgruppen

Anzeige

Dispozinsen sind eine wichtige Einnahmequelle der Banken

Die Deutschen nutzen ihren Dispo kräftig aus. 34 Milliarden Euro schulden sie den Banken und zahlen dafür Zinsen. Die sind auch in der lange anhaltenden Phase niedriger Kapitalerträge auf hohem Niveau. Filialbanken verlangen Zinsen bis zu 14 %, und auch die Direktbanken liegen durchweg deutlich über 5 %. Im Durchschnitt sind es etwa 10 %, was einer jährlichen Einnahme der Banken von stolzen 3,4 Milliarden Euro entspricht. Dass die Zinsen für den Dispo nur ganz allmählich nachgeben, ist vor diesem Hintergrund nur allzu verständlich: Jeder Prozentpunkt weniger Zins kostet die Branche 340 Millionen. Der großzügig eingeräumte Überziehungsrahmen ist also alles andere als uneigennützig.

Ratenkredit als Alternative

Der Kontokorrent-Kredit ist für Unternehmen mit saisonal schwankenden Erträgen, aber konstanten Fixkosten ein sinnvolles Finanzierungsinstrument. Privatleute sollten dagegen aus zwei Gründen schauen, dass ihr Girokonto möglichst im Plus bleibt: Erstens sind die Dispozinsen, wie oben vorgerechnet, relativ hoch. Zweitens verliert der Dispo seine Funktion als Sicherheitsreserve für Notfälle, wenn man ihn standardmäßig ausschöpft. Einmal im Dispo, sollte das Konto mit der nächsten Gehaltszahlung wieder ausreichend schwarze Zahlen aufweisen, dass es bis zum Monatsende reicht. Gelingt das nicht, ist eine Umschuldung auf einen Ratenkredit die bessere Lösung. Gestreckt auf eine längere Laufzeit, fällt die monatlich zu leistende Tilgung nicht mehr so schwer. Nahen weitere Zahlungstermine, können auch unkomplizierte Sofort-Kredite aus dem Internet eine vorübergehende Hilfe bieten. Fällt die Bonitätsprüfung günstig aus, ist eine Auszahlung am selben Tag möglich. Achten Sie dabei aber auf Kosten und Gebühren, die neben den Zinsen erhoben werden. Dass eine Blitzüberweisung extra kostet, ist verständlich. Seriöse Anbieter verlangen aber keine Vorab-Gebühren für die Antragsbearbeitung, wenn das Zustandekommen eines Kreditvertrags noch keineswegs sicher ist.

Mehr zum Thema