Kredit 0.99

Kredite mit nur 0,99 Prozent Zinsen

Auch in einer Zeit niedriger Zinsen ist ein Kredit zu 0.99 % nur selten realistisch. Er erfordert mindestens eine umfassende Sicherung, wie sie etwa bei einer Immobilienfinanzierung durch den Grundbucheintrag eines Realrechts üblich ist. Außerdem wird die Frist für die Zinsbindung eher kurz ausfallen, damit der Kreditgeber bei einem Anstieg des Marktzinses nicht mehr gebunden ist. Das macht den günstigen Kredit für einen Hausbau trotz der günstigen Konditionen uninteressant.

Im Internet findet man aber auch Angebote mit Zinsen unter einem Prozent für Kredite zur freien Verwendung. Ist das seriös?

Signalpreis lockt Interessenten an

Kredit

Die auf 99 Cent endenden Preise kennt man aus dem Einzelhandel. Auch der Kredit zu 0,99 % klingt verlockend billig, auch wenn der absolute Unterschied zu einem Prozent Zinsen kaum spürbar ist. Es gibt Darlehen mit diesem Zins sogar tatsächlich – allerdings regelmäßig beschränkt auf genau eine Kreditsumme und eine Laufzeit, also zum Beispiel für ein Darlehen von 1.000 Euro über zwölf Monate. Damit passt das Angebot nur auf wenige Kunden. Wer auch nur geringfügig davon abweicht, also zum Beispiel 1.500 Euro braucht oder 18 Monate Laufzeit, oder außerhalb des Aktionszeitraums abschließt, den erwarten völlig andere Konditionen. Nicht selten schließen Interessenten trotzdem bei der Bank ab, auf die sie wegen der 0,99 % aufmerksam geworden sind.

Jetzt kostenlos & unverbindlich anfragen!
Der günstigste Kredit für alle Zielgruppen

Anzeige

Die Preisangabenverordnung verlangt ein repräsentatives Beispiel

Um reine Lockvogel-Angebote möglichst zu vermeiden, gibt es die Preisangabenverordnung (PAngV). In Kreditgeschäft wird beispielsweise sehr ausführlich geregelt, wie ein effektiver Jahreszins anzugeben ist. Bei Ratenkrediten mit gleichbleibender monatlicher Belastung aus Tilgung und Zinsen ist das gar nicht so einfach, weil sich die Restschuld mit jeder Rate reduziert und der neue Zins darauf bezogen sein muss. Interessanter ist die Angabe des sogenannten repräsentativen Beispiels, auch Zweidrittelzins genannt. Rund 80 % der Banken gestalten ihre Zinssätze bonitätsabhängig. In einer allgemein gehaltenen Werbung wird deshalb meist nur der niedrigste mögliche Zins bei optimalen Voraussetzungen herausgestellt, bestenfalls eine Zinsspanne. Das repräsentative Beispiel ist zwingend vorgeschrieben. Es muss den Zins nennen, zu dem mindestens zwei Drittel aller Antragsteller den beworbenen Kredit auch tatsächlich erhalten haben. Zum Preisvergleich ohne Eingabe individueller Daten ist das Beispiel nach der PAngV deshalb sehr gut geeignet.

Es geht noch billiger

Warum einen Kredit zu 0,99 % Zinsen nehmen, wenn es auch Gratis-Finanzierungen gibt? Der Bundesgerichtshof hat 2014 entschieden, dass sogenannte 0-%-Finanzierungen des Handels keine Verbraucherkredite im rechtlichen Sinn sind. Damit gehen wichtige Rechte verloren, insbesondere das Recht auf Widerruf. Prüfen Sie vor dem Abschluss, ob die Finanzierung trotzdem sinnvoll und wirklich kostenlos ist. Auch ohne Zinsen können Gebühren anfallen, zum Beispiel für eine mit dem Darlehen verbundene Kreditkarte oder Beiträge für eine obligatorische Restschuldversicherung.

Mehr zum Thema