Kredit 5000

Kredit über 5.000 Euro aufnehmen

Der Abschluss eines Darlehensvertrages will gut vorbereitet sein. Ein Kredit über 5.000 Euro kostet bei 3 % Zinsen und zwei Jahren Laufzeit nur knapp 160 Euro an Zinsen, erfordert aber eine monatliche Rate von 215 Euro. Steigt bei einer auf fünf Jahre gestreckten Laufzeit der Zins auf 5 %, betragen die Gesamtkosten schon stolze 660 Euro, dafür kommt der Kreditnehmer aber schon mit einer Monatsrate deutlich unter 100 Euro zu seinem Wunschdarlehen. Das Internet hilft, die besten Konditionen zu finden und die optimale Vertragskonstellation zu berechnen.

Vergleichsportale vermitteln gegen Provision

Kredit

Der Einstieg in die Welt der Internet-Kreditvergleiche ist denkbar einfach. Kreditsumme und gegebenenfalls ein geplanter Verwendungszweck reichen als Eingaben, um einen ersten Überblick zu erhalten. Wer sich vorher über den Zusammenhang zwischen Kreditsumme, Laufzeit und Monatsrate informieren und dabei verschiedene Möglichkeiten durchspielen möchte, findet dazu online sogenannte Annuitätenrechner, oder er nutzt die Schiebregler auf den Kreditseiten der Banken. Um das beste Angebot zu erhalten, sollten Sie mehrere der großen Vergleichsportale nutzen. Die Portale werden nicht von Verbraucherschützern betrieben, sondern arbeiten als gewerbliche Kreditvermittler. Das muss aus Kundensicht kein Nachteil sein. Man sollte aber im Hinterkopf behalten, dass der Vergleich keineswegs einen vollständigen und neutralen Marktüberblick bietet. Nicht jede Bank arbeitet mit jedem Vermittler zusammen, manchmal werden exklusive Sonderkonditionen gewährt. Allein deshalb bietet sich der Besuch verschiedener Webseiten an. Vermittlungsprovisionen werden bei den großen Portalen allein vom Kreditgeber getragen. Nur bei den kleineren Kreditvermittlern, die sich um schwierige Fälle wie Schufa-freie Auslandskredite kümmern, fallen für den Kreditnehmer Gebühren von üblicherweise 1 % bis 3 % der Netto-Kreditsumme an. Vermissen Sie Ihre Hausbank oder eine bekannte Direktbank? Das kann daran liegen, dass diese Institute aus Kostengründen auf die Präsenz in den Portalen verzichten. Recherchieren Sie einfach direkt auf der Internetseite der Bank und vervollständigen Sie so das Bild.

Festzinsen sind die Ausnahme

In den Ergebnislisten Ihres Internet-Vergleichs werden Sie feststellen, dass die wenigsten Banken Ihnen bereits nach Eingabe einiger Grunddaten einen konkreten Zinssatz nennen. Rund 80 % der Angebote sind bonitätsabhängig. Sie sehen in diesen Fällen nur eine Zinsspanne oder den günstigsten möglichen Zins als Untergrenze. Zwar sind Banken in der Werbung für Kreditangebote verpflichtet, ein sogenanntes repräsentatives Beispiel zu nennen. Allerdings hilft Ihnen die Information, dass zwei Drittel der Kunden für einen Kredit von 5.000 Euro den günstigsten Zins von 3,5 % erhalten haben, eher wenig, wenn am anderen Ende der Skala Zinsen jenseits der 14 % möglich sind. Dann bleibt nur, einen konkreten Kreditantrag zu stellen und sich die persönlichen Konditionen berechnen zu lassen, oder falls möglich auf eine Bank mit bonitätsunabhängigem Zins auszuweichen. Bei diesen Anbietern ist die Kreditvergabe allerdings in der Regel auf bestimmte Personenkreise wie Arbeitnehmer und Beamte beschränkt.

Mehr zum Thema