Kredit 70000 Euro

Mit kleinem Verdienst 70.000 Euro finanzieren

Wer einen Kredit über 70000 Euro beantragen will, hat Größeres vor als den Kauf eines neuen Fernsehers oder einer Waschmaschine. Privatpersonen nehmen solche Summen zum Beispiel beim Kauf einer Eigentumswohnung auf. Auch für kostenintensive Renovierungsarbeiten kann eine größere Kreditsumme nötig sein. Beispielsweise wenn Dach, Treppen und Heizanlage zugleich erneuert werden sollen. Modernisierungskredite werden aber nur bis zu einer Höhe von 50000 Euro vergeben.

Wer mehr braucht, muss ein Immobiliendarlehen beantragen. Große Summen setzen außerdem umfangreichere Sicherheiten voraus als Kleinkredite. Beispielsweise in Form von Eigenkapital.

Große Beträge gibt es nur bei Banken

Kredit

Einen Kredit über 70000 Euro gibt es nur auf regulärem Weg über eine Bank, in der Filiale nebenan oder bei einem Direktanbieter im Internet. An Kreditbörsen hingegen werden derart große Summen nicht vergeben. Eine Ausnahme stellen Crowdfundingplattformen für mittelständische Unternehmen dar, an ihnen können sich Privatpersonen aber nicht um ein Darlehen bewerben. Auch mit einem Schufa-freien Darlehen aus dem europäischen Ausland lassen sich solche Beträge nicht finanzieren. Der Kreditnehmer muss also zwingend den Voraussetzungen der Bank genügen.

Hierfür braucht er ein festes Einkommen, das über der für ihn geltenden Pfändungsfreigrenze liegt. Fünfstellige Beträge lassen sich theoretisch auch mit einem verhältnismäßig kleinen Gehalt realisieren. Hier geben die Banken aber nur grünes Licht, wenn der Antragsteller keine weiteren Kredite hat oder von seinem Lohn keine Familie ernähren muss. Auch Altlasten wie Zahlungsverpflichtungen an geschiedene Ehepartner können bei geringem Einkommen das Zünglein an der Waage sein. Zusätzlich muss die Überprüfung der Schufa-Daten zu einem positiven Ergebnis führen.

Eigenkapital und Ratenhöhe bei geringem Einkommen

Bei einem Kleindarlehen in Höhe von 2500 Euro reichen ein sicherer Arbeitsplatz und ein passendes Einkommen aus, um den Kredit abzusichern. Bei Immobilienkrediten muss der Antragsteller darüber hinaus eine Anzahlung leisten. Je weniger er verdient, desto mehr Eigenkapital verlangt die Bank, gängig sind etwa 30 Prozent der Kaufsumme. Antragsteller, die ein geringes Einkommen und keine Ersparnisse haben, können ihren Kredit retten, wenn sie einen Bürgen finden, der vermögend genug ist, um die erforderliche Summe abzudecken.

Den größten Teil des Leihbetrages wird die Bank aber über das Grundbuch absichern, in dem sie eingetragen bleibt, bis der Kreditnehmer seine Schuld beglichen hat. Unerfahrene Kreditnehmer neigen dazu, ihre finanzielle Leistungsfähigkeit zu überschätzen. Schließlich ist die Kreditrate nicht die einzige Zahlungsverpflichtung, auf die sie sich beim Hauskauf einlassen. Lebenshaltungs- und Nebenkosten laufen ebenfalls weiter. Wer wenig verdient, kann sich außerdem nur kleine Raten leisten und muss nach Ablauf der Zinsbindung eine Anschlussfinanzierung stemmen.

Mehr zum Thema