Kredit Befristeter Arbeitsvertrag

Kredit trotz befristetem Arbeitsvertrag?

Auf der Suche nach einem Kredit wird ein befristeter Arbeitsvertrag vielen Antragsstellern zum Verhängnis. Die Banken sind für die Profitabilität ihres Geschäfts auf eine hohe Wahrscheinlichkeit der Rückzahlung nebst Zinsen angewiesen. Diese Wahrscheinlichkeit hängt direkt mit der Bonität des Antragstellers zusammen. Antragsteller mit befristeten Arbeitsverträgen tragen für die Banken deshalb ein hohes Risiko, dass sie ihre Schulden nicht bezahlen können. Deshalb wird ein Kreditantrag mit befristetem Arbeitsvertrag von den Banken im Rahmen der Bonitätsprüfung in aller Regel abgelehnt.

So geht es doch

Kredit

Das bedeutet allerdings nicht, dass eine Kreditaufnahme mit befristeten Arbeitsverträgen schlichtweg unmöglich ist. Denn im Rahmen seiner Laufzeit ist ein befristeter Arbeitsvertrag für die Banken normalerweise so gut wie ein normaler Arbeitsvertrag. Deshalb sollten Antragsteller darauf achten, dass die Kreditlaufzeit kürzer ist als die Befristung des Arbeitsvertrags. Liegt das Zahlungsziel noch vor dem Ende des Fristablaufs, gibt es in der Regel auch keine Probleme mit der Bank.

In der Praxis bedeutet das, dass kleinere Kredite, die neben den Zinsen in relativ kurzer Zeit getilgt werden können, normalerweise kein Problem sind. Höhere Kreditsummen, zum Beispiel 15000 Euro, werden dagegen eher selten bewilligt. Hier können die Antragsteller ihre Chancen allerdings deutlich steigern, indem sie einen zweiten Antragsteller mit unbefristetem Arbeitsvertrag finden, beispielsweise den Ehepartner oder die Eltern. Diese Zweitunterschriften werden von der Bank regelmäßig als Sicherheit akzeptiert.

Vergleichen lohnt sich

Bei der Suche nach einem kleinen bis mittleren Kredit ist ein befristeter Arbeitsvertrag also zumindest kein unüberwindbares Hindernis. Allerdings sollten Antragsteller, die keine Unterschrift eines solventen Zweitschuldners als Sicherheit bieten können, bei der Suche sehr genau vergleichen. Denn die sehr günstigen Zinsen der meisten im Internet beworbenen Kreditverträge beziehen sich meist auf längere Laufzeiten und sind für regulär Angestellte bestimmt. Es gibt jedoch keine Garantie, dass diese Konditionen auch bei befristeten Arbeitsverträgen gültig sind.

Darüber hinaus sollten die möglichen Sonderkosten und Gebühren nicht unterschätzt werden. Bei vielen Krediten muss der Schuldner beispielsweise eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen, wenn der Kredit vor Ende der vereinbarten Laufzeit getilgt werden soll. Auch wenn der Schuldner mit einzelnen Raten in Verzug gerät, entstehen Gebühren, die von Bank zu Bank sehr unterschiedlich sind. Oft locken Banken mit vermeintlich sehr günstigen Zinsen, veranschlagen dann aber unnötig hohe Gebühren und Sonderzahlungen. Es ist deshalb empfehlenswert, bei der Suche nach einem Kredit einen der vielzähligen Kreditrechner im Internet zu nutzen. Die meisten dieser Angebote berücksichtigen nicht nur die eigentliche Zinshöhe und Laufzeit, sondern berechnen auch die zusätzlichen Gebühren und Sonderkosten.

Mehr zum Thema