Kredit Cashper

Die Kurzzeit- und Minikredite von Cashper

Der Kredit von Cashper wird zwar in Online-Bewertungen gelegentlich als teuer bezeichnet, allerdings kommt es darauf an, welchen Vergleichsmaßstab man wählt. Mit einem Ratenkredit einer deutschen Bank kann der von Cashper angebotene Zins in der Tat nicht mithalten. Aber die Kosten liegen auf dem Niveau der Dispozinsen einer günstigen Direktbank. Deshalb und auch wegen seiner Ausgestaltung als Mikrokredit mit kurzer Laufzeit ist er eine echte Alternative zum Dispo.

Eine Marke der Novum Bank

Kredit

Cashper bewirbt sein Angebot als einzigen Minikredit in Deutschland mit Banklizenz. Die Lizenz stammt allerdings aus Malta, denn Cashper ist kein selbstständiges Unternehmen, sondern nur eine Marke, die zur Novum Bank Gruppe gehört. Die Novum Bank unterliegt der maltesischen Finanzaufsicht MFSA. Dass in Testberichten deswegen und wegen der maltesischen Einlagensicherung ein Minuspunkt für den Kredit von Cashper vergeben wird, ist allerdings unverständlich. Die Einlagensicherung ist für Sparer interessant. Kreditnehmern kann es dagegen egal sein, wie gut oder schlecht es der Bank geht – sie haben ja ihr Geld und müssen sich nur um Zinsen und Tilgung kümmern.

Jetzt kostenlos & unverbindlich anfragen!
Der günstigste Kredit für alle Zielgruppen

Anzeige

1.500 Euro nur für Bestandskunden

Neukunden müssen sich bei Cashper mit kleinen Beträgen zufrieden geben. 600 Euro ist die Obergrenze. Nur wer schon einmal seine Kreditwürdigkeit bewiesen hat, bekommt bis zu 1.500 Euro. Aber auch ein paar hundert Euro sind extrem hilfreich, wenn sie dazu dienen, Mahnkosten zu vermeiden oder die Kündigung eines wichtigen Versicherungsvertrags abzuwenden. Wegen der niedrigen Summen und der kurzen Laufzeiten von 15 oder 30 Tagen betragen die Zinsen dafür nur wenige Euro.

Cashper lebt von Zusatzleistungen

Mit den minimalen Zinserträgen lässt sich der Geschäftsbetrieb von Cashper aber kaum finanzieren. Richtig Kasse macht der Anbieter mit Gebühren für zusätzliche Leistungen. Wählt der Kunde beispielsweise eine Laufzeit von 60 Tagen, wird automatisch die Zwei-Monats-Option hinzugebucht. Das bedeutet, die Summe wird in zwei gleichen Monatsraten zurückgezahlt. Der Spaß kostet unabhängig von der Kreditsumme stolze 99 Euro. Aus zum Beispiel 2 Euro Kreditkosten für einen Minikredit von 300 Euro werden also auf einen Schlag 101 Euro, obwohl die Hälfte der Summe bereits nach der halben Laufzeit getilgt ist – ein Effektivzins von mehreren hundert Prozent. Weitere Zusatzleistungen sind Direktentscheidung, bevorzugte Bearbeitung und Blitzüberweisung, alle mit Kosten verbunden, die ein Vielfaches der eigentlichen Zinsen ausmachen.

Tempo wird teuer

Der Kredit von Cashper wird also dann besonders teuer, wenn man ihn schnell braucht. Die einfachste Möglichkeit, sich vor dieser Zwangslage zu schützen und wirklich nur das zinsgünstige Angebot zu nehmen, ist ein finanzielles Polster für Unwägbarkeiten. Nicht jeder schafft es, Geld für unvorhergesehene Kosten auf die hohe Kante zu legen. Aber dann sollte zumindest der Dispokredit auf dem Girokonto nicht bis auf den letzten Euro ausgeschöpft sein. Abgesehen von den hohen Kosten verliert er so auch seine Funktion als eiserne Reserve.

Mehr zum Thema