Kredit Checkliste

Checkliste: Gut vorbereitet in den Kreditvergleich

Der Weg zu einem günstigen Darlehen führt heute meist über das Internet. Eine Kredit-Checkliste hilft, sich zurechtzufinden und bereits vorab die wesentlichen Dinge für sich zu klären, die auch ein Kredit-Sachbearbeiter bei der Bank erfragen würde.

Punkt 1: Der Kreditbedarf

Kredit

Vermutlich nehmen Sie einen Kredit nicht ins Blaue hinein, sondern haben ein bestimmtes Ziel vor Augen: Einen großen oder kleinen Wunsch, die Finanzierung eines Urlaubs oder einer Hochzeitsfeier, Ausgleich des Giro- oder Kreditkartenkontos oder eine sonstige Umschuldung. Der Kreditbetrag steht also meist fest. Bei der Immobilienfinanzierung ist es aber oft anders. Dort heißt die entscheidende Frage: „Was kann ich mir leisten?“ Setzen Sie einfach weiter unten auf der Kredit-Checkliste an und prüfen Sie das für Tilgung und Zinsen verfügbare Einkommen in Kombination mit sinnvollen Laufzeiten. Kreditrechner im Internet erlauben die flexible Eingabe verschiedener Parameter und können auch rückwärts rechnen, also aus Rate, Zinssatz und Laufzeit die Darlehenssumme ermitteln.

Punkt 2: Die Sicherheiten

Im ersten Punkt der Checkliste haben Sie den Verwendungszweck des Kredits bereits festgelegt. Damit haben Sie vielleicht auch schon eine Sicherheit, die Sie dem Kreditgeber anbieten können. Geht es um eine Immobilienfinanzierung, wird der Kredit durch ein Grundpfandrecht gesichert, also Hypothek oder Grundschuld. Der Gläubiger hat dadurch extrem starke Rechte. Die Zinsen sind niedrig, weil sein Risiko sehr gering ist. Auch ein Autokauf lässt sich vergleichsweise billig finanzieren, wenn dem Kreditgeber das Fahrzeug sicherungsübereignet wird. Bei Umschuldungen, Feiern und Reisen auf Kredit kommt es dagegen in erster Linie auf Ihre persönliche Kreditwürdigkeit, die Bonität an. Ein Arbeitsvertrag mit genügend hohem Einkommen wird üblicherweise vorausgesetzt. Alternativen sind der Beitritt eines Bürgen oder die Verpfändung von Vermögenswerten, beispielsweise eines Wertpapierdepots oder einer Lebensversicherung.

Punkt 3: Verfügbares Einkommen und Laufzeit

Diese beiden Aspekte auf der Kredit-Checkliste gehören untrennbar zusammen. Rechnen Sie genau nach, welchen Betrag sie sich am Monatsende sicher für Tilgung und Zinsen leisten können. Planen Sie nicht zu knapp. Denken Sie an Kosten, die nur jährlich, quartalsweise oder unregelmäßig anfallen. Lassen Sie etwas Luft, um Rücklagen für unvorhergesehene Kosten bilden zu können, und auch, um während der Tilgungsphase Ihres Kredits nicht auf alles verzichten zu müssen, was Spaß macht und Geld kostet. Aus Darlehenssumme, möglicher Kreditrate und einem angenommenen Zinssatz können Sie die Laufzeit des Kreditvertrags berechnen. Die Formeln sind komplex, aber Online-Kreditrechner oder ein Tabellenkalkulationsprogramm nehmen Ihnen die Arbeit ab. Die Laufzeit sollte zum Verwendungszweck des Kredits in einem angemessenen Verhältnis stehen. Dreißig Jahre lang für ein Haus zu bezahlen, ist ok. Ein Auto, das man fünf Jahre lang fahren möchte, darf man auch über diese Zeit finanzieren. Ein Kredit mit einer so langen Laufzeit für eine Ferienreise dürfte dagegen kaum sinnvoll sein – Sie zahlen noch, wenn Urlaubsfreude und Erholung längst verflogen sind.

Mehr zum Thema