Kredit Commerzbank

Kredit bei der Commerzbank beantragen

Mit einem Kredit von der Commerzbank entscheiden sich Kunden für einen Vertrag mit Deutschlands zweitgrößter Bank nach der Deutschen Bank. Der auf das Privatkundengeschäft fokussierte Finanzdienstleister ist nach schwierigen Zeiten während der Finanzkrise wieder auf einem guten Weg, aber immer noch zum Teil in Staatsbesitz.

Günstigere Zinsen bei bestimmtem Verwendungszweck

Kredit

Die Beteiligung der Bundesrepublik Deutschland stammt aus der Zeit der Rettungsaktion, als die Commerzbank Mittel aus dem Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (SoFFin) benötigte, um nicht in die Insolvenz zu gehen. Der Kunde merkt von den Eigentumsverhältnissen heute nichts, und als Kreditnehmer kann ihm die Zahlungsfähigkeit seines Vertragspartners eigentlich auch egal sein. Schließlich ist er ja der Schuldner und nicht die Bank. Das Kreditangebot der Commerzbank entspricht dem, was man von einer Universalbank erwartet. Selbstverständlich sind der Dispositionskredit auf dem Girokonto und die Kreditkarte für den kurzzeitigen Finanzierungsbedarf verfügbar. Die übrigen Darlehensangebote richten sich nach dem Verwendungszweck. Baufinanzierung oder Geld für eine Modernisierung werden ebenso angeboten wie der Autokredit oder ein gewöhnlicher Ratenkredit zur freien Verwendung. Der beliebte KfW-Studienkredit wird von der Commerzbank zwar nicht selbst vergeben, aber vermittelt.

Online-Antrag ist möglich, aber nur mit Kontoanalyse

Zwar setzt die Commerzbank hauptsächlich auf ihr dichtes Filialnetz, um Kredit-Interessenten umfassend beraten zu können. In der Filiale wird die Entscheidung über eine Kreditzusage sofort mitgeteilt, aber bis zur Auszahlung können noch ein oder zwei Tage vergehen. Ratenkredit und Fahrzeugfinanzierung können auch online abgeschlossen werden. Voraussetzung dafür ist aber die Zustimmung zu einer automatisierten Kontoanalyse per Smartphone-App. Dazu gehört schon eine große Portion Vertrauen, denn die Commerzbank greift auf die Daten des fremden Kontos zu und schaut sich die Buchungen der letzten sechs bis dreizehn Monate an. Da der Kreditgeber auf diese Weise sowohl Lohn- und Gehaltseingänge sowie sonstige Einkünfte als auch regelmäßige Kosten wie Miete, Versicherungen und eventuell bereits bestehende Kredittilgungen sieht, entfällt das Einreichen entsprechender Unterlagen in Papierform. Um die Kontoanalyse nutzen zu können, muss der Antragsteller zunächst ein Smartphone mit aktuellem Betriebssystem besitzen, damit er die Commerzbank-App installieren kann. Außerdem muss er einen Online-Zugriff auf sein derzeitiges Girokonto haben, und die Bank muss beim Online-Banking den verbreiteten Standard HBCI (Homebanking Computer Interface) unterstützen. Die Zugangsdaten zum fremden Konto müssen zwar in der App angegeben werden, die Commerzbank erfährt sie aber nicht.

Umfangreiche Auskunft über Vergleichsportale

Wer wissen will, wie gut die Commerzbank im direkten Vergleich mit ihren Mitbewerbern abschneidet, nutzt die Internet-Vergleiche von Check24, Biallo, Verivox, Kredit24 und ähnlichen Anbietern. Mit wenigen Mausklicks erhält der Interessent unverbindliche Kreditangebote, die seinen Schufa-Score nicht belasten. Erst nach Auswahl einer Bank wird nur dort ein konkreter Kreditantrag gestellt.

Mehr zum Thema