Kredit für 1 Jahr

Darlehen mit der Laufzeit von einem Jahr

Bei einem Kredit für 1 Jahr lohnt es sich, ein wenig zu recherchieren. Abhängig von der gewünschten Kreditsumme lässt sich mit dem passenden Angebot eine Menge Geld sparen. Auch die Modalitäten der Rückzahlung wollen überlegt sein.

Der Dispo – beliebt bei Banken und Kunden

Kredit

Die Möglichkeit, das Girokonto auch ohne Guthaben zu nutzen, wird von vielen deutschen Bankkunden gern genutzt. Mehr als drei Milliarden Euro schulden sie ihren Kreditinstituten allein aus dem Dispozins. Für kleine Beträge und kurze Zeiträume fallen die Kosten nicht ins Gewicht. Die Zinsen liegen im Schnitt knapp unter 10 % – die Banken verdienen also jährlich rund 300 Millionen Euro mit diesem Produkt. Für eine Niedrigzinsphase ist das viel, aber wer sein Konto um 500 Euro für zwei Wochen bis zur nächsten Gehaltszahlung überziehen muss, zahlt trotzdem nicht einmal zwei Euro. Für kleines Geld erhält der Kontoinhaber maximale Bequemlichkeit. Ohne Antrag und Schufa-Eintrag kann er Bargeld am Automaten holen oder eine Überweisung ausführen. Besonders praktisch ist, dass Lastschriften auch dann eingelöst werden, wenn das Konto keine Deckung aufweist. Das erspart lästiger und teure Rücklastschriften oder sogar Mahngebühren.

Jetzt kostenlos & unverbindlich anfragen!
Der günstigste Kredit für alle Zielgruppen

Anzeige

Vergleichsportale im Internet geben Auskunft

Müssen Sie dagegen 2.000 Euro Kredit für 1 Jahr haben, weil Sie mit dringenden Reparaturen im Haus nicht auf eine künftig fällige Sonderzahlung Ihres Arbeitgebers warten können, würde sie das schon 200 Euro Kosten. Außerdem schmälern Sie Ihre Notfallreserve um diesen Betrag und müssen bei weiteren unerwarteten Ausgaben oder wichtigen Wünschen möglicherweise unter Zeitdruck anderweitig Kredit besorgen. Für eine Laufzeit von einem Jahr lohnt es deshalb sich, nach billigeren Krediten als dem Dispo Ausschau zu halten. Das geht am einfachsten, indem man die wichtigen Rahmendaten wie Kreditsumme und Laufzeit in mehrere Internet-Portale eingibt. Die Nutzung verschiedener Portale ist empfehlenswert, weil keiner der Vermittler einen vollständigen Marktüberblick bietet, sondern mit teils unterschiedlichen Banken zusammenarbeitet. Selbst bei denselben Banken können sich die Zinssätze unterscheiden, wenn ein Vermittler Exklusivkonditionen erhält. Angeboten werden in der Regel Ratenkredite mit monatlich gleichbleibender Belastung, die sich aus Tilgung und Zinsen zusammensetzt. Neben der kalkulierbaren Größe in der Haushaltskasse hat diese Lösung den Vorteil niedriger Gesamtkosten, weil die Restschuld und damit auch die Zinslast steig sinkt. Um beim obigen Beispiel zu bleiben: 2.000 Euro, verteilt auf zwölf gleiche Monatsraten, kosten bei 4,5 % Zinsen nur 170,76 Euro im Monat, und der Kredit verursacht Gesamtkosten von 49,08 Euro. Verglichen mit dem Dispo sind das 150 gesparte Euro. Aber selbst wenn Sie sich für ein endfälliges Darlehen entscheiden, die 2.000 Euro also nach einem Jahr aus der erwarteten Sonderzahlung in einer Summe zurückzahlen, betragen die Zinsen nur 90 Euro. Sie sparen immer noch 110 Euro und haben den Dispo weiter zur Verfügung.

Mehr zum Thema