Kredit für Ausbildung

Bankkredit nur gegen Sicherheiten

Mit einem Kredit für die Ausbildung sind die Banken in den letzten Jahren etwas großzügiger geworden. Neben den bekannten staatlichen Hilfen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (Bafög) für Studenten und den Ausbildungsbeihilfen für Azubis gibt es insbesondere bei der KfW Bankengruppe günstige Studentenkredite, die auch von anderen Geldinstituten vermittelt werden. Für größere Anschaffungen und entsprechend hohe Kreditsummen als Einmalzahlung sind aber Sicherheiten oder Bürgschaften erforderlich, sonst wird es teuer.

Kreditkosten hängen von der Bonität ab

Studium & Ausbildung finanzieren

Kapitalbedarf für Ausbildung und Studium kann auch bei vernünftiger, bescheidener Lebensweise entstehen. Ist der ideale Ausbildungsbetrieb in einer anderen Stadt, stehen der Auszug aus dem Elternhaus und die Einrichtung einer eigenen Wohnung an. Eventuell ist eine Mietkaution zu finanzieren. Nicht jeder Arbeitsplatz lässt sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichen, oder die Ausbildung erfolgt teilweise im Außendienst. Dann ist ein eigenes Auto erforderlich.

Wie bei jedem anderen Darlehenswunsch prüft die Bank zunächst die Bonität des Schuldners. Selbst wenn keine negativen Schufa-Eintragungen bestehen, die Zahlungsmoral also offenbar gut ist, ist es bei einem Kredit für die Ausbildung um die Zahlungsfähigkeit eher schlecht bestellt. Das Problem der mangelnden Kreditwürdigkeit teilen Azubis und Studenten mit Arbeitssuchenden, Rentnern, ja sogar mit selbstständigen Geschäftsleuten und Freiberuflern. Sie alle haben ein niedriges oder unregelmäßiges Einkommen, und das ist nach den Richtlinien der Banken ein Problem für die Kreditvergabe. Ein Ratenkredit für Studenten ist also entweder summenmäßig stark begrenzt, oder die Zinsen als Maß für das Ausfallrisiko sind besonders hoch.

Geringere Zinsen dank Sicherheiten

Sicherheiten, die die Bank bei Zahlungsausfällen verwerten kann, machen das Darlehen aus Sicht des Kreditgebers sicherer und damit für den Kreditnehmer meist auch billiger. Darum sind Immobilienkredite trotz hoher Summen besonders günstig, denn sie sind durch Hypothek oder Grundschuld gesichert. Auch wenn der Azubi noch nicht ans Eigenheim denkt, kann er von der dinglichen Kreditsicherung profitieren, nämlich bei der Autofinanzierung. Das Fahrzeug wird vollkaskoversichert und der Bank sicherungsübereignet. Das deutsche Recht macht hier feine Unterschiede: Der Autokäufer bleibt Besitzer des Pkw, aber die Bank ist Eigentümer. Wird der Kredit nicht bedient, lässt sie das Auto abholen und verkauft es. Auch eine Lebensversicherung mit angespartem Rückkaufswert oder ein Wertpapierdepot eignen sich als Sicherheiten. Speziell bei der Lebensversicherung vergibt der Versicherer selbst günstige Policendarlehen.

Für den Umzug und die Wohnungseinrichtung ist eine Kreditsicherung insoweit vorhanden, als bei Teilzahlungskäufen üblicherweise ein Eigentumsvorbehalt vereinbart wird. Der Verkäufer bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentümer und holt sich das schicke neue Flachbild-TV zurück, wenn die Raten nicht fließen. Eine gute Alternative ist die Bürgschaft, zum Beispiel durch die Eltern, wenn diese regelmäßiges Einkommen haben. Kredite von Privatleuten, die im Internet vermittelt werden, sind zwar nicht billiger, aber flexibler in der Vergabe, wenn bei einem Kredit für die Ausbildung weder Sicherheiten noch Bürgen gestellt werden können.

Mehr zum Thema