Kredit für Beamte

Vorteil als Beamter: günstige Kredite

Kredite für Beamte heben sich insbesondere durch ihre sehr attraktiven Konditionen vom Markt ab, aber auch in den angebotenen Konstruktionen sind sie etwas Besonderes. Hintergrund sind die besondere Charakteristik des Arbeitgebers sowie die Verbeamtung auf Lebenszeit, die natürlich für Kreditgeber ausgesprochene Sicherheiten darstellen. Aber auch für Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes ergeben sich einige Möglichkeiten, ein Darlehen wie Beamte zu erhalten.

Kredit für Beamte - Bonitätsprüfung light

Kredit

Im Gegensatz zu vielen anderen Berufsgruppen wird die Bonitätsprüfung bei einem Beamten Darlehen relativ leicht gemacht, denn zur Darstellung der Einkommenssituation reichen die Verbeamtungsurkunde und die Einkommensunterlagen der letzten drei Monate aus. Darüber hinaus wird von einigen Kreditgebern der Kredit für Beamte sehr großzügig ausgelegt, denn sie akzeptieren auch unkündbare Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes, Beamte auf Probe, Akademiker und Berufssoldaten, die einen Arbeitsvertrag mit mindestens fünf Jahren Dauer haben. Günstige Kredite für Beamte stehen damit auch Berufsgruppen zur Verfügung, die zum einen den Bund, Länder oder Kommunen als Arbeitgeber haben und zum anderen von einem sehr sicheren Job mit wenigen Kündigungsmöglichkeiten profitieren.

Die Einkommensseite ist bei einem Kredit für Beamte also als sicher anzusehen, zumal die Bezüge relativ hoch sind und jährlich ansteigen. Trotzdem dürfen auch diese Berufsgruppen natürlich keine Negativeinträge in der SCHUFA oder bei anderen Wirtschaftsauskunfteien haben, um als Beamte ein Darlehen zu erhalten. Ebenso dürfen keine Gehalts- oder andere Pfändungen vorliegen, das wäre auch für einen Beamten Kredit ein Ausschlusskriterium, obwohl die Bezüge so sicher sind. Die Prüfung der Kreditwürdigkeit bezieht wie üblich die monatliche Liquidität mit ein, denn die Raten müssen in jedem Fall rückzahlbar sein.

Wie bei jeder anderen Kreditprüfung auch werden die monatlichen Einnahmen den Ausgaben gegenüber gestellt, um die freie Liquidität ermitteln zu können. Zu den Verpflichtungen werden u. a. die Miete, ein Betrag für Lebenshaltungskosten, die üblichen Versicherungen und Kfz-Kosten gezählt. Bleibt unter dem Strich genügend finanzieller Spielraum, um die Raten für den Beamten Kredit zahlen zu können, steht einer Genehmigung nichts im Wege.

Besonderheiten beim Darlehen für Beamte

Wird im Allgemeinen ein Privatkredit bis zu einer Summe von 70.000 Euro und einer Laufzeit bis zu 84 Monaten ausgereicht, gelten für Darlehen Beamter andere Regeln. Hier zählt die Höhe des monatlichen Netto-Einkommens, dessen 20- bis 24-faches als Darlehen von Beamten in Anspruch genommen werden kann. Beispiel: Bezieht ein Beamter monatlich 3.500 Euro netto, kann er bis zu 84.000 Euro als Darlehen ohne weitere Besicherung aufnehmen. Auch die Laufzeit gestaltet sich anders, denn diese kann zwischen 12 und 20 Jahren betragen und somit bedeutend länger sein, als dies bei Privatkrediten sonst üblich ist.

Ein klassischer Kredit für Beamte sieht zunächst keine Tilgung vor, es werden also über die Laufzeit nur die Zinsen bezahlt. Parallel dazu muss für die Rückzahlung eine Lebensversicherung abgeschlossen werden. Dabei müssen die Laufzeit und die prognostizierte Ablaufleistung mit den Eckdaten des Finanzierungsvertrages übereinstimmen. Wichtig ist natürlich die Todesfallabsicherung, die für die finanzierende Bank einen zusätzlichen Vorteil darstellt. Auch wenn die Tilgung für das Darlehen des Beamten ausgesetzt ist, kann dieser doch vorzeitig teilweise oder vollständige Rückzahlungen leisten, ohne Nachteile dabei hinnehmen zu müssen. Spätestens zum Finanzierungsende wird das Beamten Darlehen dann vollständig aus der Ablaufleistung der Lebensversicherung zurückgeführt.

Kredit als Beamter - einfach und günstig

Da für die Finanzierungsdauer nur die Zinszahlung vorgesehen ist, fällt für die Summe von 84.000 Euro eine durchschnittliche monatliche Belastung zwischen 200 und 300 Euro an. Selbstverständlich ist der aktuelle effektive Jahreszins die Berechnungsgrundlage und dieser kann auch bei einem Kredit für Beamte schwanken, wird aber immer günstiger als der für normale Privatkredite sein.

Am Markt ist zwar eine ganze Reihe von Spezialanbietern vertreten, die nur für Beamte einen Kredit ausgeben, ein Marktvergleich im Vorfeld macht trotzdem Sinn. Grundsätzlich sind nämlich alle Banken an sicheren Finanzierungen interessiert, denn damit verdienen sie Ihr Geld. So können auch bei normalen Geschäfts- oder Direktbanken interessante Konditionen erreicht werden, da diese ebenfalls die Einkommenssicherheit und die Tatsache, dass der Arbeitgeber im Prinzip nicht in Konkurs gehen kann, honorieren. In zahlreichen Online-Vergleichen werden also auch die Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes und Beamte berücksichtigt, so dass eine einfach auszuführende Online-Recherche auch bei einem Kredit für Beamte eine Geldersparnis bewirken kann.

Fazit - Günstige Kredit für Beamte

Aufgrund Ihrer speziellen Situation als auf Lebenszeit verbeamtete Mitarbeiter können Sie von sehr günstigen Konditionen bei Finanzierungen profitieren. Banken honorieren dabei das gesicherte Einkommen, den vor Insolvenz geschützten Arbeitgeber und die relativ hohen Bezüge. Begünstigt werden dabei nicht nur Lebzeit-Beamte, sondern auch unkündbare Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes und Akademiker sowie Berufssoldaten, die Arbeitsverträge mit einer Dauer von mindestens fünf Jahren haben, können diese Konditionen in Anspruch nehmen. Eine Bonitätsprüfung wird trotzdem durchgeführt, es dürfen also keine Negativ-Einträge bei Wirtschaftsauskunfteien oder Pfändungen vorliegen, um ein Darlehen als Beamter zu erhalten. Diese Finanzierungen sehen neben einer langen Laufzeit vor, dass die Tilgung ausgesetzt wird, nur Zinsen zu bezahlen sind und eine Lebensversicherung zur Ablösung abgeschlossen wird. Vorzeitige Rückzahlungen sind aber unkompliziert ganz oder teilweise möglich.

Mehr zum Thema