Kredit für Berufseinsteiger

Darlehen für Berufsanfänger

Von der Stange gibt es den Kredit für Berufseinsteiger in aller Regel nicht. Solange es keine Berufsgruppen mit einem in Zukunft besonders hoch erwarteten Einkommen sind, beispielsweise Mediziner, halten sich die Banken bei dieser Kundengruppe meist erst einmal zurück. Nach einem halben Jahr, mit überstandener Probezeit, sind die Vergabechancen besser und die Konditionen günstiger.

Eine Frage des Ausfallrisikos

Kredit

Zinsen sind einerseits ein Entgelt für das Ausleihen von Kapital, andererseits auch ein Maß für das Risiko eines Zahlungsausfalls. Das ist bei Krediten nicht anders als beim Habenzins für Sparer. Für sichere Anlagen wie Tages- und Festgeld gibt es fast keine Zinsen, wer mehr will, muss ins Risiko gehen. Für den Kreditnehmer bedeutet das: Je besser seine Kreditwürdigkeit, desto geringer sind die Sollzinsen. Beim Kredit für Berufseinsteiger hat die Bank Zweifel an der Sicherheit des Arbeitsplatzes. Selbst wenn die Probezeit bereits erfolgreich überstanden ist, gibt es zunächst kaum Kündigungsschutz. Gerät das Unternehmen in Schwierigkeiten und muss Personal abbauen, ist es zur Sozialauswahl verpflichtet. Und das bedeutet häufig: last in – first out. Die Kreditangebote, die in den Vergleichsportalen des Internets gelistet werden, beziehen sich in der Regel auf Antragsteller, die mindestens sechs Monate beim selben Arbeitgeber mit Sitz in Deutschland beschäftigt sind und einen unbefristeten Vertrag haben. Nur dann gelten auch die beworbenen günstigen Zinsen. Wenn Wünsche ein halbes Jahr warten können, ist einem Berufseinsteiger Geduld zu empfehlen, denn dann wird eine Finanzierung deutlich einfacher und billiger.

Mit Sicherheiten geht immer etwas

Nun geht es aber oft nicht um Wünsche, sondern um Notwendigkeiten. Vielleicht erfordert der Berufseinstieg den Umzug in eine andere Stadt oder die Anschaffung eines Pkw. Erhält die Bank eine Sicherheit für den Kredit, tritt die persönliche Bonität des Schuldners in ihrer Bedeutung zurück. Nun wird es beim Kredit für Berufseinsteiger wohl kaum eine bereits gut angesparte Rentenversicherung oder ein Wertpapierdepot geben, die als Sicherungsvermögen dienen könnten. Aber zumindest beim Autokauf bietet es sich an, das Fahrzeug der Bank als Sicherheit zu übereignen. Der Käufer wird Besitzer, darf das Auto also ganz normal nutzen, die Bank ist aber Eigentümer und kann das Auto verkaufen, falls Zahlungen ausbleiben. Damit der Kreditnehmer das Fahrzeug nicht unter der Hand verscherbeln kann, behält die Bank die Zulassungsbescheinigung Teil II, den früheren Fahrzeugbrief. Die Zinsen für ein so gesichertes Darlehen sind billiger als bei einem Kredit zur freien Verwendung. Allerdings wird die Bank eine Vollkaskoversicherung verlangen, was die Sache zumindest für Fahranfänger verteuert. Andererseits ist für ein neues Auto oder einen hochwertigen Gebrauchtwagen die Vollkasko auch im eigenen Interesse ratsam.

Ein Bürge für den Umzugskredit

Beim Kredit für den Umzug funktioniert die Sache mit der Sicherheit leider nicht. Mit einer Bürgschaft, zum Beispiel durch die Eltern, hat die Bank einen zweiten Schuldner und tut sich deshalb auch mit einem Kredit für Berufseinsteiger leichter. Der Bürge haftet selbstschuldnerisch, kann also von der Bank bei einem Zahlungsausfall ebenso in Anspruch genommen werden wie der Hauptschuldner.

Mehr zum Thema