Kredit für Existenzgründer ohne Schufa

Kredite ohne Schufa für Unternehmensgründer

„Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass“ – so ähnlich wäre wohl ein Kredit für Existenzgründer ohne Schufa zu bewerten. Wer negative Auswirkungen seiner Schufa-Daten auf die Kreditvergabe befürchtet, wird im Ausland erst recht kein Darlehen bekommen, auch wenn manche Werbung etwas anderes suggeriert. Die gute Nachricht ist, dass Gründungskapital durchaus auch bei negativen Schufa-Eintragungen vergeben werden kann.

Schweizer Kredit taugt nicht für Unternehmensfinanzierungen

Kredit

Die Schufa gehört nicht nur mehrheitlich den deutschen Banken und Sparkassen. Der hierzulande größte Wirtschaftsauskunftsdienst ist auch notwendig, damit die Kreditinstitute ihre gesetzliche Verpflichtung zu Bonitätsprüfungen ihrer Kunden erfüllen können. Ohne Schufa läuft in Deutschland also ganz sicher nichts. Das gilt auch für staatliche Förderbanken wie die KfW und entsprechende Landesbanken. Auch wenn es für einige Programme Haftungsfreistellungen seitens der KfW gibt, herrscht bei der Bonitätsprüfung durchweg das Hausbankprinzip, und die wird sich der Schufa bedienen, denn die Hausbank trägt immer noch einen erheblichen Teil des Ausfallrisikos. Einen Kredit für Existenzgründer ohne Schufa könnte es also nur im Ausland geben. Oft liest man vom Schweizer Kredit. Der wird in der Tat ohne Schufa vergeben, aber die Vergabekriterien sind sehr streng. Eine mit Unwägbarkeiten verbundene Unternehmensgründung wird garantiert nicht über die Schweiz finanziert. Ganz nebenbei: Auch die Schweiz hat eine Einrichtung wie die Schufa. Dort heißt sie ZEK, Zentralstelle für Kreditinformation.

Besser trotz als ohne Schufa

Aber warum muss es überhaupt ein Kredit ohne Schufa sein? Ein negativer Eintrag zum Zahlungsverhalten oder ein schlechter Score bei der Bonitätsbeurteilung verhindern nicht zwingend eine Kreditvergabe. Im Gespräch mit dem Kredit-Sachbearbeiter lassen sich manche Bedenken ausräumen. Ein lange zurückliegender Zahlungsausfall unter anderen Lebensumständen spielt heute nicht mehr unbedingt die große Rolle, vor allem dann, wenn es darum geht, mit einer Selbstständigkeit den Weg aus der Arbeitslosigkeit zu finden. Wenn noch Altschulden bestehen, ist die neue Einkommensquelle ganz im Interesse der Bank. An 5.000 Euro für einen Gebrauchtwagen, Betriebsmittel oder einen Imbissstand sollte das begrüßenswerte Vorhaben nicht scheitern, wenn das Konzept insgesamt stimmig ist.

Hilfe durch den Mikrokredit-Fonds

Sind die Gespräche mit der Hausbank zu kompliziert, ist der Mikrokreditfonds Deutschland eine brauchbare Lösung. Die Antragstellung läuft dort nicht über die eigene Bank, sondern wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales an sogenannte Mikrofinanzinstitute vergeben. Auf der Internetseite mein-mikrokredit.de kann man sich schlau machen, welche Unternehmen zur „grünen“ Kategorie gehören, die aktuell eine Vielzahl von Krediten empfehlen dürfen. Bis zu 20.000 Euro sind über den Fonds möglich. Eine andere, aber in der Regel deutlich teurere Möglichkeit sind Darlehen privater Geldgeber. Internetportale bringen Interessenten, die bei den Banken keine Chance haben, zusammen mit Investoren, die für eine höhere Rendite bereit sind, mehr Risiko bei Finanzierungen einzugehen.

Mehr zum Thema