Kredit für Junge Leute

Kredit-Angebote für junge Leute

Ein Kredit für junge Leute scheitert bei vielen Standard-Produkten der Banken an der Einkommenssituation. Häufige Voraussetzung für die Antragstellung ist beispielsweise die längerfristige Beschäftigung bei einem Arbeitgeber nach überstandener Probezeit. Junge Mitarbeiter, Auszubildende und Studenten bleiben außen vor. Dabei gibt es gerade in dieser Lebensphase oft erheblichen Finanzbedarf, weil für nötige Anschaffungen noch keine Rücklagen gebildet werden konnten. Eine Bürgschaft, spezielle Förderkredite und Darlehen privater Geldgeber schaffen Abhilfe.

Hilfe von den Eltern

Kredit

Die erste eigene Bude am Ausbildungs- oder Studienort, ein Auto, um zur Arbeit zu gelangen, Hilfsmittel wie Laptop oder Fachbücher – das geht ins Geld. Nicht alle Eltern sind finanziell so gut gestellt, dass sie ein paar tausend Euro vorschießen können. Vielleicht wollen Sohn oder Tochter, die auf eigenen Beinen stehen möchten, solche Hilfe auch gar nicht. Verfügen die Eltern über regelmäßiges Einkommen, können sie einem Kreditvertrag des Juniors als Bürgen beitreten. Bei Zahlungsausfällen hält sich die Bank dann einfach an den finanzkräftigeren Vertragspartner.

Förderdarlehen von der KfW

Die KfW als Förderbank vergibt auch ohne Bürgschaft der Eltern Darlehen zu Konditionen weit unter Marktschnitt. Sie sind zwar eher zur Finanzierung der Lebenshaltungskosten gedacht, aber ein Teil des Geldes kann auch für einmalige Anschaffungen abgerufen werden. Der Bildungskredit (Produkt Nr. 173 bei der KfW) ist allerdings nur für die Schlussphase der Ausbildung oder für ein Aufbaustudium geeignet. Studenten können ihn mit dem Studienkredit (Produkt 174) oder mit dem BAföG-Bankdarlehen (Produkt 170) für das Erststudium kombinieren. Für Azubis kommt die KfW-Förderung dagegen oft zu spät, weil sie nur in den letzten beiden Ausbildungsjahren greift.

Hohe Flexibilität bei Privatkrediten

Gibt die Bank kein Geld, leiht man es sich in der Familie oder bei Freunden. Dieses alte Prinzip wird durch moderne Vermittlungsplattformen im Internet auf fremde Geldgeber ausgedehnt. Das Netz bringt Kreditsuchende, die im klassischen Bankensystem aufgrund strenger Vergaberichtlinien schlechte Chancen haben, mit Menschen zusammen, die für eine höhere Rendite auch kalkulierte Risiken eines Zahlungsausfalls eingehen. Hier investieren Privatanleger, die mit mickrigen Zinsen für Tages- und Festgelder nicht zufrieden sind, sondern Kapitalerträge deutlich oberhalb der Inflationsrate erzielen möchten. Diese Peer-to-peer (P2P) Kredite funktionieren natürlich nur, wenn die Rendite nicht zu stark durch ausbleibende Raten geschmälert wird. Deshalb empfehlen die Vermittler, nur kleine Beträge in möglichst viele Projekte zu investieren und dadurch das eigene Risiko zu streuen. Kreditbeteiligungen sind bereits ab 25 Euro möglich. Aus Sicht des Interessenten bedeutet das: Er muss auf die vollständige Zeichnung seines Darlehenswunschs unter Umständen einige Zeit warten. Außerdem sind die Zinssätze kein Schnäppchen. Der Kredit für junge Leute ist entsprechend des eingegangenen Risikos aufgrund des niedrigen und unsicheren Einkommens marktüblich teuer.

Mehr zum Thema