Kredit für Junge Unternehmen

Kredite für Start Ups

Dass dieses Sprichwort zwar eine Binsenweisheit ist, aber trotzdem zutrifft, kann jeder bestätigen, der schon einmal nach einem Kredit für junge Unternehmen gesucht hat. Existenzgründer können eine Geschäftsidee vorweisen, einen Business-Plan mit einigen hoffentlich fundierten Analysen, aber eben keine Umsatzzahlen und Gewinne der Vergangenheit.

Banken sind nicht allwissend

Kredit

Kreditvergleiche im Internet, die für Privatkredite sehr nützlich und bei den Interessenten entsprechend beliebt sind, nützen für die Unternehmensfinanzierung rein gar nichts. Die vereinfachten Bonitätsprüfungen, die im Hintergrund oft sogar automatisiert ablaufen, reichen für diese Fälle nicht. Es gibt keine Gehaltsabrechnung und keinen Arbeitsvertrag, der sich einfach prüfen ließe. Ob der Plan des Jungunternehmers wirklich so gut ist wie behauptet, kann der Kredit-Sachbearbeiter bei der Bank nicht wissen. Ist die Lage für das neue Restaurant wirklich so perfekt wie behauptet? Ist das Produkt innovativ, gibt es für die Dienstleistung einen Markt? Stimmen Kostenkalkulation und die Erwartungen für Ertrag und Umsatz? In vielen Fällen wird ein Sachverständiger die Plausibilität der Planung prüfen müssen. Ein Kredit für junge Unternehmen kann durchaus sinnvoll sein, wenn die Umsatzrendite höher ist als die Kapitalkosten. Durch den Einsatz von Fremdkapital lässt sich dann sogar die Rendite des Eigenkapitals anheben. Geht die Sache aber schief, können sowohl Kreditgeber als auch Kreditnehmer vor ernsten Konsequenzen stehen. Während der Kreditgeber aber maximal das verliehene Geld und die erwarteten Zinsen verliert, haftet der Kreditnehmer je nach Rechtsform des Unternehmens mit seinem gesamten – auch privaten – Vermögen und mit allem, was er in Zukunft oberhalb von Pfändungsfreigrenzen verdienen wird, für die Schulden. Da bleibt vielleicht nur der Weg in die Privatinsolvenz.

Förderbanken greifen auf EU-Töpfe zu

Der Weg in die Selbstständigkeit sollte also im eigenen Interesse gut überlegt sein. Eine gute Idee darf aber nicht an der fehlenden Bereitwilligkeit der Banken scheitern, zumal Existenzgründungen wichtig sind für unsere Wirtschaft und deshalb auch staatlich gefördert werden. Die nationale Förderbank KfW sowie entsprechende Einrichtungen der Bundesländer bieten Kredite für junge Unternehmen zu Konditionen weit unter Marktniveau an. Durch Gelder, die noch aus dem Marshallplan zum Wiederaufbau Europas nach dem zweiten Weltkrieg stammen (ERP – European Recovery Program), sowie aus Fördertöpfen der Europäischen Union gibt es umfangreiche Garantien für die kreditgebende Bank. Ob Startgeld bis 100.000 Euro, Eigenkapitalplus bis 500.000 Euro oder ein universeller Gründerkredit bis zu 25 Millionen Euro – die KfW hat eine breite Palette an Angeboten für junge Unternehmen. Finanzierungspartner sind die normalen Geschäftsbanken, Genossenschaftsbanken und Sparkassen. Sie vermitteln KfW-Kredite und beraten gleichzeitig über sinnvolle Kombinationen mit hauseigenen Darlehen für Teile der Finanzierung, die möglicherweise nicht förderungsfähig sind.

Mehr zum Thema