Kredit für Küche

Neue Küche mit einem Kredit finanzieren

Ratenkauf oder Kredit für eine Küche – angesichts von Preisen im deutlich fünfstelligen Bereich für eine große Einbauküche stehen viele Kunden vor dieser Frage. Genaues Nachrechnen lohnt sich, auch wenn eine 0-%-Finanzierung auf den ersten Blick unschlagbar günstig erscheint. Neben der Kostenfrage lohnt ein Blick auf mögliche juristische Fußangeln beim Kredit für die Küche aus dem Möbelhaus.

Nur scheinbar eine Win-win-Situation

Kredit

Das Küchenstudio möchte gern etwas verkaufen, der Kunde wünscht sich eine angenehme Zahlweise, die zu seinem verfügbaren Einkommen passt. Was liegt da näher als den Kreditvertrag direkt mit dem Küchenkauf zu verbinden? Es gibt keine zusätzliche Lauferei zur Bank, und der Verkäufer ist sogar bereit, auf Zinsen zu verzichten, damit das Geschäft zustande kommt. Als Kunde sollten Sie aber das Kleingedruckte einer scheinbar kostenlosen Finanzierung genau lesen. Das Möbelhaus oder eine dahinter stehende Bank trägt das Risiko eines Zahlungsausfalls. Tun sie das wirklich völlig gratis, oder wird der Abschluss einer Ratenschutzversicherung (Restschuldversicherung) im Vertrag zwingend vorgeschrieben? Dann fallen zwar keine Zinsen an, aber Versicherungsbeiträge. Und die können relativ hoch sein, besonders bei Kunden mit niedrig eingeschätzter Bonität oder bei älteren Versicherungsnehmern, wenn das Todesfallrisiko mitversichert ist. Während die Ratenschutzversicherung noch einen gewissen Sinn hat, ist die gelegentlich angebotene Verknüpfung des Küchenkredits mit einer gebührenpflichtigen Kreditkarte völlig unnötig und nur der Versuch der Bank, statt Zinsen eine andere Einnahmequelle aufzutun.

Jetzt kostenlos & unverbindlich anfragen!
Der günstigste Kredit für alle Zielgruppen

Anzeige

Gratis-Finanzierung ist kein Verbraucherkredit

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat 2014 entschieden, dass die kostenlose Finanzierung eines Kaufs kein Verbraucherkredit ist und damit wichtige Rechte, insbesondere das Widerrufsrecht, nicht gelten. Der Entscheidung lag ein Fall aus dem Jahr 2011 zugrunde. Der Kunde hatte Ware in einem Baumarkt mit 0-%-Finanzierung gekauft, war dann aber wegen erheblicher Mängel der Sachen zu Recht vom Kaufvertrag zurückgetreten. Während er einen gewöhnlichen Kreditvertrag mit Zinsen noch hätte widerrufen können, ging das bei der 0-%-Finanzierung nicht. Die Bank bestand auf Zahlung der Raten, und der BGH gab ihr in letzter Instanz Recht. Für den Küchenkredit bedeutet das: Die Tilgung einer 0-%-Finanzierung zahlen sie auch dann, wenn Sie mit dem Küchenstudio noch darüber streiten, dass Backofen oder Kühlschrank nicht funktionieren und sie längst Ihren Rücktritt vom Kaufvertrag erklärt haben.

Zinsen vorher auf den Preis addiert

Fragen Sie im Küchenstudio doch nach einem Barzahlungspreis, wenn Sie auf den kostenlosen Kredit für Ihre neue Küche verzichten. Der Rabatt kann üppig ausfallen, wenn der Händler marktübliche Zinsen zuvor dem Kaufpreis zugeschlagen hat. Ein gewöhnlicher Bankkredit, für den Sie die günstigsten Konditionen über Vergleichsportale im Internet finden, kann deshalb auch bei normalen Zinsen zwischen 3 % und 5 % die billigere Lösung sein.

Mehr zum Thema