Kredit für neue Fenster

Neue Fenster per Kredit finanzieren

Renovierung, Sanierung und Modernisierung von Immobilien werden aus verschiedenen nationalen und europäischen Programmen gefördert. Suchen Sie beispielsweise einen Kredit für neue Fenster, ist das möglicherweise eine Maßnahme, die zu besserer Energieeffizienz des Hauses führt und den Ausstoß des Treibhausgases CO2 vermindert. Sprechen Sie Ihre Hausbank auf eine KfW-Förderung an, denn solche Umbauten werden nicht nur mit niedrigen Zinsen bedacht, sondern es gibt sogar Fördergelder, die Sie nicht zurückzahlen müssen.

Es muss nicht gleich ein Effizienzhaus sein

Kredit

Die Förderung mit KfW Produkten erfordert keine gewaltigen Maßnahmen, mit denen die gesamte Immobilie einen Standard als Effizienzhaus erreicht. Einzelmaßnahmen und Maßnahmenpakete sind ebenso förderungswürdig. Energetische Sanierung steht im Vordergrund, um die Klimaschutzziele zu erfüllen. Aber hätten Sie gedacht, dass Sie beim Kredit für neue Fenster auch gleich einen Zuschuss für elektrische Rollladen beantragen können? Was genau gefördert wird, hängt davon ab, wie viel Geld in den jeweiligen Töpfen noch vorhanden ist. Es lohnt also, sich rechtzeitig zu informieren. Förderungswürdig sind die Rollladen eventuell unter dem Aspekt der Einbruchsicherheit, aber auch der erhöhte Wohnkomfort durch den elektrischen Antrieb wird als altersgerechte Sanierung bezuschusst.

Zinsen unter einem Prozent

Für die KfW-Produkte 151 und 152, Kredit für energieeffizientes Sanieren, beträgt der Zinssatz weniger als ein Prozent für eine zehnjährige Zinsbindungsfrist. Finanziert werden bei Einzelmaßnahmen bis zu 50.000 Euro bei dreißig Jahren Laufzeit. Alternativ empfiehlt sich für private Antragsteller der Zuschuss, Produkt 430, von bis zu 30.000 Euro. Möglich werden die Vergünstigungen durch das Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE) des Bundeswirtschaftsministeriums und das CO2 Gebäudesanierungsprogramm.

Kombination mit Krediten der Hausbank

Zuschüsse kann man direkt online im KfW Zuschussportal beantragen. Es empfiehlt sich aber, das Gespräch mit der Hausbank zu suchen und abzuklopfen, welche geplanten Maßnahmen förderfähig sind und wie eine Finanzierung für den Rest aussehen könnte. Ganz wichtig ist die Beantragung von Darlehen und Zuschüssen vor Beginn der Maßnahme. In vielen Fällen wird die vorherige Einschaltung eines Energieberaters zwingend vorausgesetzt – ohne Beratung kein Zuschuss. Auch die normalen Bankzinsen für Sanierungs- und Modernisierungskredite sind meist etwas günstiger als bei Darlehen zur freien Verwendung. Das Grundeigentum bietet auch ohne grundpfandrechtliche Sicherung des Kredits eine gewisse Sicherheit. Der Eintrag einer Hypothek oder Grundschuld wegen einer Modernisierung lohnt nur bei größeren Kreditsummen, sonst sind die Kosten für Notar und Grundbuchamt im Verhältnis zur Zinsersparnis zu hoch. Eine bestehende alte Grundschuld kann aber wiederbelebt werden, wenn der Kredit bei derselben Bank genommen wird, zu deren Gunsten das Recht eingetragen wurde.

Mehr zum Thema