Kredit für öffentlichen Dienst

Kredite für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst

Ein Kredit für den öffentlichen Dienst wird von manchen Anbietern noch einen Tick günstiger angeboten als für Arbeitnehmer in der freien Wirtschaft. Dabei ist schon ein unbefristeter Arbeitsvertrag mit überstandener Probezeit eine willkommene Eintrittskarte für die Kreditabteilung der Banken. Dass die Zinsen für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst noch etwas niedriger sein können, liegt an dem geringeren Risiko eines Zahlungsausfalls, das die Bank mit der Kreditvergabe eingeht. Die Jobs bei Städten und Gemeinden, den Ländern und in der Bundesverwaltung sind durchweg krisenfester als Arbeitsplätze in der Privatwirtschaft, wo durch Rationalisierung, Fusion oder Insolvenz auch in einem bislang als solide eingeschätzten Unternehmen betriebsbedingte Kündigungen drohen könnten.

Bei Insolvenz droht ein Disziplinarverfahren

Kredit

Arbeitsplätze im öffentlichen Dienst sind zwar besonders sicher, Reichtümer werden dort aber durchweg nicht verdient. Und deshalb ist es ganz normal, dass auch bei diesem Personenkreis Kreditbedarf entsteht, wenn Wünsche oder überraschende Kosten nicht aus laufenden Bezügen gestemmt werden können. Ein junger Polizist im Streifendienst wird kaum eine Eigentumswohnung bar bezahlen können, ein Arbeiter des Stadtgartenamts kann ohne Darlehen lange von einem Neuwagen träumen. Kredite für den öffentlichen Dienst werden im Allgemeinen sehr zuverlässig zurückgezahlt. Das liegt einerseits am sicheren Einkommen und der Zahlungsfähigkeit der Kreditnehmer, andererseits aber auch an der besonderen Zuverlässigkeit und Zahlungswilligkeit der Beschäftigten in kommunalen, Landes- oder Bundesbetrieben. Beamten könnte bei öffentlich werdenden finanziellen Schwierigkeiten sogar ein Disziplinarverfahren drohen, wenn dadurch das Vertrauen in einer für ihr Amt bedeutsamen Weise beeinträchtigt ist. Das steht im Beamtenstatusgesetz.

Allgemeine Kreditvergleiche trotzdem heranziehen

Um die Zielgruppe öffentlicher Dienst werben eine Reihe von Spezialanbietern wie beispielsweise die Allgemeine Beamten Bank oder universelle Finanzdienstleister mit Sondertarifen wie etwa die Nürnberger Versicherung mit einem Darlehen für Beamte, Angestellte des öffentlichen Dienstes und Akademiker in Vollzeitbeschäftigung. Allerdings sollte der Interessent auch die normalen Kreditvergleiche aus dem Internet nicht außer Acht lassen. Dass bestimmte Kredite speziell auf den öffentlichen Dienst zugeschnitten sind, heißt ja nicht, dass dies auch die besten Konditionen sein müssen. Den größten Marktüberblick verschaffen sich Kreditsuchende, indem sie mehrere der großen Vergleichsportale nutzen und darauf achten, ob der Status als Beamter oder Angehöriger des öffentlichen Dienstes besonders abgefragt wird. Die Ergebnistabellen sollten sie mit den speziellen Offerten für die genannte Berufsgruppe vergleichen und sich zusätzlich beim Personalrat nach Erfahrungen mit bestimmten Anbietern erkundigen. Es gibt auch Portale und Internet-Foren, die sich nur an den öffentlichen Dienst wenden. Ein Blick ins Impressum zeigt, wer wirklich dahinter steckt. Manche neutral wirkenden Internet-Adressen sind von Kredit- oder Versicherungsvermittlern gekauft, deshalb ist hier zwar eine Menge Information gesammelt, aber keine neutrale Beratung zu erwarten.

Mehr zum Thema