Kredit für Sanierung

Sanierungskredite

Vereinbaren Sie mit Ihrer Bank einen Kredit für die Sanierung einer Immobilie, werden Sie in der Regel bessere Konditionen erhalten als für einen Kredit zur freien Verwendung. Sie schaffen nämlich mit der Sanierung einen Sachwert, erhöhen also den Wert des Hauses, oder reduzieren die Betriebskosten zum Beispiel bei Maßnahmen zur Wärmedämmung oder dem Einbau einer modernen Heizung. Für die Bank bedeutet das mehr Sicherheit als ein Darlehen, dass sie für einen Urlaub oder eine Hochzeitsfeier verwenden.

Sanierungsmaßnahmen mit der Bank absprechen

Kredit

Was genau die Bank unter einem Kredit für Sanierung versteht, sollten Sie vor Beginn der Bauarbeiten genau klären. Manche Kreditgeber gewähren die günstigen Konditionen nur für energetische Sanierung, also zum Beispiel Wärmedämmung der Außenwände, verbesserte Türen und Fenster, Einbau einer Heizung mit geringerem Energieverbrauch, Veränderung der Lüftung bis hin zum Erreichen des Standards eines Effizienzhauses. Bei solchen Vorhaben lohnt es sich, nach vergünstigten Darlehen der Förderbank KfW zu fragen. Die Produkte 151 und 152 sind für Einzelmaßnahmen bis zu 50.000 Euro oder für die Komplettsanierung zum KfW-Effizienzhaus sogar bis zu 100.000 Euro möglich. Mit der Förderung aus dem CO2-Gebäudesanierungs-programm und dem Anreizprogramm Energie¬effizienz (APEE) des Bundes¬ministeriums für Wirtschaft und Energie muss der Kreditnehmer nicht einmal den vollen Kredit zurückzahlen. Der Ergänzungskredit (Produkt 167) fördert die Umstellung der Heizung auf erneuerbare Energieträger, und für Privatpersonen gibt es außerdem den Investitionszuschuss (Produkt 430), dessen Höhe von der Art der Maßnahme abhängt.

Kombination verschiedener Zweckbindungen möglich

Planen Sie einen Umbau, der zum Teil aus energetischer Sanierung, zum Teil aber auch aus reinen Modernisierungsmaßnahmen besteht, kombinieren Sie einfach mehrere Kredite für unterschiedliche Zwecke. Sie erhalten dann zumindest für einen Teil des Geldes die besseren Zinsen. Konsumausgaben in Zusammenhang mit der Baumaßnahme wie neue Möbel werden Sie wahrscheinlich durch einen normalen Ratenkredit finanzieren müssen. Alternativ sollten sie sich die Kreditangebote des Möbelhauses ansehen. Da der Händler ein Interesse am Verkauf hat, wird er die Zinsen niedrig halten, vielleicht sogar ein kostenloses Darlehen anbieten. Achten sie aber auf das Kleingedruckte, denn manchmal sind mit der 0-%-Finanzierung kostenpflichtige Zusatzleistungen wie eine Kreditkarte oder eine Ratenschutzversicherung verbunden. Außerdem werden Sie als Teilzahlungskunde keinen Barzahler-Rabatt bekommen – und der kann durchaus höher sein als die Kreditkosten bei der Bank. Ein wichtiger Aspekt ist auch die Laufzeit und damit die Höhe der Tilgungsraten. Auch einen kostenlosen Kredit müssen Sie zurückzahlen. Wenn die Laufzeit zu kurz ist, wird Sie die Belastung zusammen mit dem Kredit für Sanierung und Modernisierung möglicherweise überfordern. Mit einem normalen Ratenkredit von der Bank haben Sie die Chance, durch flexible Vereinbarung der Laufzeit die Kreditraten Ihrem verfügbaren Einkommen anzupassen.

Mehr zum Thema