Kredit für Studenten Ohne Einkommen

Kredite fürs Studium

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für einen Kredit für Studenten ohne Einkommen. Damit gelingt die Studienfinanzierung, auch wenn kein BaföG mehr gezahlt wird oder Anspruch darauf besteht. Die Konditionen sind in der Regel so gestaltet, dass sich ein solches Darlehen bequem zurückzahlen lässt.

Studium & Ausbildung finanzieren

Normalerweise erfüllen Studenten eine wichtige Voraussetzung für Kreditwürdigkeit nicht: regelmäßige Einkünfte, aus denen Zinsen und Tilgung gezahlt werden können. Erst wenn später ein Beruf ergriffen wird, sind die üblichen Voraussetzungen für einen Kredit gegeben. Damit das Studium nicht an der Finanzierung scheitert, gibt es über die BaföG-Förderung hinaus verschiedene Möglichkeiten kreditbasierter Studienförderung.

Günstige Studentenkredite über die KfW

Diese Förderprogramme werden über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) durchgeführt. Den Krediten gemeinsam ist, dass sie günstige Zinsen bieten, keine Sicherheiten erforderlich sind, die Auszahlung ratenweise - gedacht als Zuschuss zur Bestreitung des Lebensunterhalts - erfolgt und die Tilgung erst nach einer längeren Karenzzeit einsetzt, wenn die Chance auf ein geregeltes Einkommen besteht. Hier ein Überblick:

  • Der KfW-Studienkredit: ist zur Finanzierung der Lebenshaltungskosten während eines Erst- oder Zweitstudiums gedacht. Gezahlt werden bis zu 14 Semester lang monatlich zwischen 100 und 650 Euro. Der maximale Kreditbetrag liegt bei 54.600 Euro. Antragsberechtigt sind Studenten zwischen 18 und 44. Die Tilgung beginnt nach einer Karenzphase von sechs bis 23 Monaten.
  • Der Bildungskredit: soll vor allem Studenten in der Schlussphase des Studiums oder mit einem Ergänzungs- oder Aufbaustudium finanziell unterstützen und bietet Studenten, die nicht älter als 36 sind, über maximal zwei Jahre monatliche Auszahlungen von 100, 200 oder 300 Euro. Die Kredithöchstgrenze liegt in diesem Fall bei 7.200 Euro, die Karenzphase bei mindestens zwei Jahren.
  • Das BaföG-Bankdarlehen: ist speziell für Studenten konzipiert, die bereits länger als die Regelstudienzeit studieren und keinen BaföG-Anspruch (mehr) haben, um die Zeit bis zum Abschluss finanziell zu überbrücken. Die Höhe des Darlehens und der monatlichen Raten wird von den BaföG-Ämtern festgelegt. Die Karenzphase beträgt 18 Monate.

Noch mehr Kredit für Studenten ohne Einkommen

Darüber hinaus haben einige Banken und Sparkassen eigene Kreditprogramme aufgelegt. Auch hier gibt es einen Kredit für Studenten ohne Einkommen. Der Studentenkredit einer Bank oder Sparkasse soll dann als Einstiegsprodukt für eine langfristige und umfassendere Kundenbeziehung dienen. Die Ausgestaltung ist ähnlich wie bei den öffentlichen Programmen der KfW. Das heißt, es findet eine monatliche Auszahlung statt und die Tilgung beginnt erst nach einem längeren Zeitraum. Die Zinssätze solcher Studentendarlehen sind meist höher als bei den Förderprogrammen und orientieren sich mehr an den Konditionen für normale Ratenkredite.

Mehr zum Thema