Kredit Gls Bank

Sozial-ökologische Kredite von der GLS-Bank

Kredit bei der GLS Bank gibt es längst nicht für jeden. Das Geschäftsmodell der genossenschaftlich organisierten GLS, die sich selbst als erste Öko-Bank der Welt bezeichnet, ist dabei gar nicht so ungewöhnlich. Mit dem Geld der Anleger werden Unternehmen und Projekte finanziert, die den Ethik-Richtlinien des Unternehmens entsprechen. Und das sind gar nicht so wenige – rund 11.000 im Jahr.

Einzigartige dürften aber die Geschichte der GLS und ihre Spezialangebote sein.

Eine Bank mit anthroposophischen Wurzeln

Kredit

1974 unternahmen die vier Gründer Gisela Reuther, Wilhelm Ernst Barkhoff, Albert Fink und Rolf Kerler den Versuch, spirituelle und esoterische Weltanschauungen mit dem Bankgeschäft zu verbinden. Das Kürzel GLS steht dabei für „Gemeinschaftsbank für Leihen und Schenken“. Bis heute sind die sogenannten Leih- und Schenkgemeinschaften ein besonderes Angebot des Hauses. Gemeinnützige Einrichtungen erhalten für größere Vorhaben einen Kredit der GLS Bank, der von bis zu 25 Unterstützern fünf Jahre lang mit maximal fünfzig Euro im Monat zurückgezahlt wird. Während andere Banken mit vergleichbaren Ethik- und Öko-Konzepten scheiterten, wuchs die GLS Bank im Laufe der Jahre. 2003 übernahm sie die aus der Umweltbewegung gegründete Ökobank, die bereits vor der Bankenkrise in finanzielle Schwierigkeiten geriet. 2008 schaffte sich die GLS ein zusätzliches Standbein im kirchlichen Bereich durch den Kauf der Münchner IntegraBank. Das Netzwerk Global Alliance for Banking on Values wurde von der GLS Gemeinschaftsbank 2009 mit gegründet und umfasst aktuell knapp dreißig Mitglieder vor allem in Nordamerika.

Mikrokredite für Unternehmen

Einen Privatkredit erhält man bei der GLS Bank nur für besondere Anlässe wie die Verwirklichung eines gemeinsamen Wohnprojekts oder nachhaltiges Bauen. Unternehmen wurden dagegen mit Darlehen aus dem Mikrokreditfonds Deutschland bedient. Das Geld stammte aus dem Bundeshaushalt und dem Europäischen Sozialfonds. Kleinstunternehmen erhielten ab dem Jahr 2000 über die GLS Bank Kredite bis 20.000 Euro. Das Projekt war sehr erfolgreich, die Kreditanfragen übertrafen bei Weitem die Erwartungen. 2015 wurde es verlängert, aber mit der Grenke Bank in Baden-Baden als neuem Partner.

Schwerpunkt Landwirtschaft

Auch ohne die Verwaltung der staatlichen Mikrokredite kann die GLS Bank Unternehmen weiterhin mit dem Geld ihrer ökologisch und sozial orientierten Anleger versorgen. Ob Bio-Lebensmittel oder Behinderteneinrichtung, Gesundheit oder Kultur, Kindergarten oder Leben im Alter, die GLS ist dabei. Während sogenannte Ethik-Fonds meist nur über eine mehr oder weniger lange Ausschlussliste wie Atomkraft, Waffenindustrie, Kinderarbeit oder Gentechnik verfügen, enthalten die Finanzierungsgrundsätze beim Kredit von der GLS Bank einen strengen Positiv-Katalog. Im Bereich der ökologischen Landwirtschaft besitzt die GLS sogar eine eigene Stiftung, die Zukunftsstiftung Landwirtschaft. Die Geschäftsführung der Stiftung liegt beim GLS Treuhand e. V. Neben Geld für Maßnahmen im Tierschutz gibt es dort beispielsweise auch Förderprojekte zur Saatgutforschung.

Mehr zum Thema