Kredit Kfz

Das Auto günstig finanzieren: Die Optionen

Wer dringend ein Auto benötigt, aber dafür nicht genügend Geld zur Verfügung hat, kann einen Kredit für das Kfz abschließen. Verbraucher treffen auf eine Vielzahl solcher Angebote, sowohl von Herstellern beziehungsweise herstellereigenen Banken als auch von unabhängigen Geldhäusern. Oftmals schneiden die Darlehen von Händlern und Autobanken am besten ab. Interessierte können zwischen unterschiedlichen Varianten an Finanzierungen wählen, neben einem klassischen Kredit können sie eine 3-Wege-Finanzierung und einen Leasing-Vertrag abschließen.

Angebote der Herstellerbanken nutzen

Autokredit

Hersteller und Händler von Autos setzen Finanzierungen zunehmend als Marketinginstrument ein. Sie bieten Verbrauchern einen günstigen Kredit für das Kfz, oftmals liegen die Zinssätze weit unter Marktniveau. Die meisten organisieren das über herstellereigene Banken und Finanzdienstleister, das gilt zum Beispiel für VW oder Daimler. Diese Angebote sollten Interessierte immer ernsthaft prüfen, vielfach erweisen sie sich als preiswerteste Finanzierungsmöglichkeit. Die Konditionen können sie zum Beispiel bei Vertragshändlern erfragen, welche die Kredite in Kombination mit dem Autokauf anbieten. Alternativ können sie sich auch auf den Homepages der Dienstleister informieren, etwa bei der BMW-Bank, der Mercedes-Benz Bank und der VW Bank.

Diese Institute ermöglichen meist unterschiedliche Vertragsmodelle. Bei klassischen Ratenkrediten offerieren sie beispielsweise Darlehen mit gleichbleibenden Raten sowie Kredite mit niedrigeren Raten plus einer höheren Schlussrate. Auch das Modell der 3-Wege-Finanzierung verdient Aufmerksamkeit. Bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zahlen Käufer monatliche Raten, dann können sie sich zwischen drei Optionen entscheiden: Sie geben den Wagen zurück, sie finanzieren ihn weiter mit Raten oder sie kaufen das Auto zu einem im Vertrag festgelegten Preis ab. Mit diesem Modell sichern sich Verbraucher ein Höchstmaß an Flexibilität.

Mit Leasing steht eine weitere Variante zur Verfügung. Beim Leasing verbleibt das Auto im Eigentum des Dienstleisters, für die Nutzung zahlen Kunden eine monatliche Gebühr. Nach Ende der Vertragslaufzeit übernimmt der Anbieter das Auto wieder. Der Vorteil besteht darin, dass Verbraucher sich nicht verschulden müssen. Dafür erwerben sie aber auch kein Eigentum an dem Fahrzeug. Zusätzlich gehen sie bei vielen Verträgen finanzielle Risiken ein. Im Vertrag findet sich meist ein fixierter Restwert zum Ende der Laufzeit: Erreicht das Auto diesen Wert nicht, müssen Kunden die Differenz bezahlen.

Einen unabhängigen Autokredit abschließen

Verbraucher können auch bei einer unabhängigen Bank einen Kredit für das Kfz vereinbaren. Viele Institute offerieren dafür spezielle Autokredite, bei denen sie in der Regel niedrigere Zinssätze als bei Ratenkrediten zur freien Verwendung ansetzen. Entscheiden sich Verbraucher für diesen Weg, sollten sie einen umfassenden Vergleich der Bankangebote durchführen. Bei den besten Instituten treffen sie auf attraktive Konditionen, die zum Teil mit den Finanzierungen der Herstellerbanken mithalten können.

Mehr zum Thema