Kredit Landwirtschaft

Darlehen in der Landwirtschaft

Landwirtschaft ist harte Arbeit. Aber das Leben auf dem Land hat auch seine Vorzüge. Bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank, einer Förderbank in der Rechtsform einer Anstalt des öffentlichen Rechts, gibt es nicht nur Kredit für die Landwirtschaft, sondern für alle, die auf dem Land etwas bewegen wollen.

Das Problem mit den schwankenden Einkünften

Kredit

Selbstständige Landwirte bekommen nicht jeden Monat das Gehalt vom Arbeitgeber überwiesen. Sie müssen damit leben, dass Kühe auch einmal weniger Milch geben, Trockenheit oder ein Hagelunwetter die Ernte verdirbt oder einfach die Marktpreise für landwirtschaftliche Erzeugnisse schwanken. Die Situation ist alles andere als komfortabel. Dabei müssen große Investitionen in den Betrieb trotz des unregelmäßigen Einkommens finanziert werden. Mit einem Kredit aus dem Internet ist da nicht geholfen. Was dort geboten wird, sind Standardverträge für Arbeitnehmer mit einem schon längere Zeit bestehenden unbefristeten Arbeitsvertrag und einem guten Einkommen, das zum Kreditwunsch passen muss. Der Kredit für die Landwirtschaft ist hier ebenso wenig zu haben wie für die Neueröffnung einer Pizzeria oder eines Handwerksbetriebs. Kredite von der Stange werden schnell vergeben, aber deshalb auch nur mit einer vereinfachten Prüfung, die nur geringe Kosten verursacht. Gewerbetreibende, Freiberufler und eben auch Landwirte werden viel strenger unter die Lupe genommen, müssen umfassende betriebswirtschaftliche Kennzahlen vorlegen. Direktbanken können das zwar, aber die Frage ist, ob sie überhaupt Interesse an solchem Geschäft haben. Die Bonitätsprüfung ist aufwändig und kostenintensiv, das Risiko eines Zahlungsausfalls im Allgemeinen trotzdem eher hoch, und entsprechend viel Eigenkapital müssen die Banken nach der europäischen Kapitaladäquanzverordnung vorhalten.

Jetzt kostenlos & unverbindlich anfragen!
Der günstigste Kredit für alle Zielgruppen

Anzeige

Genossenschaftliche Banken und die Rentenbank haben Spezialangebote

Einfacher wird es bei Banken, die traditionell einen guten Draht zur Landwirtschaft haben, wie zum Beispiel die Volks- und Raiffeisenbanken. Ganz vorn mit dabei ist auch die eingangs erwähnte Landwirtschaftliche Rentenbank in Frankfurt am Main. Da sie öffentlich-rechtlich getragen ist und als Förderbank agiert, kann sie nicht nur Kredite mit Zinssätzen weit unter Marktniveau und Agrar-Bürgschaften vergeben, sondern auch Fördermittel, die nicht zurückgezahlt werden müssen. Landwirtschaft. Agrar- und Ernährungswirtschaft, Aquakultur und Fischwirtschaft stehen bei der Rentenbank ebenso auf der Förderliste wie das Thema erneuerbare Energien, das gerade für die Landwirtschaft erhebliche Bedeutung hat.

Finanzierung für Kommunen und Privatpersonen

Bei der Landwirtschaft ist aber nicht Schluss. Zum Kundenkreis der Rentenbank gehören auch Kommunen in ländlichen Gebieten, die die Infrastruktur verbessern oder den Tourismus ankurbeln möchten. Eine bequeme Postleitzahl-Abfrage hilft bei der Entscheidung, ob die jeweilige Region zum ländlichen Raum nach den Förderrichtlinien zählt. Dieselbe Suche hilft auch Privatleuten, die sich für das Programm „Leben auf dem Land“ interessieren. Mit der Förderung ländlicher Entwicklung und der Schaffung von Lebensqualität dort wird der Landflucht wirksam begegnet.

Mehr zum Thema