Kredit Ohne Anzahlung

Geld von der Bank: Nur gegen Anzahlung?

Bei manchen Darlehensformen gibt es keine Möglichkeit, den Kredit ohne Anzahlung aufzunehmen. Das gilt insbesondere für Immobilienkredite, die in Deutschland nur sehr selten ohne Eigenkapital des Bauherrn bewilligt werden. Auch beim Autokauf auf Raten sind Anzahlungen gängig. Wer bereits über einen Grundstock an Ersparnissen verfügt, kann bis zu einem gewissen Grad auch Schwachstellen in seiner Bonitätsbewertung ausbügeln. Bei Händlerfinanzierungen kann für die neue Küche aus dem Einrichtungshaus ebenfalls eine Anzahlung fällig werden.

Untypisch hingegen ist der im Voraus erbrachte Eigenanteil beim Ratenkredit, der nicht an einen bestimmten Verwendungszweck gebunden ist.

Hier sind Ersparnisse Pflicht

Kredit

Am bekanntesten ist die Anzahlung bei Baudarlehen. Laut Expertenmeinung sollte sie etwa 20 bis 30 Prozent der Leihsumme betragen. Neben dem eigentlichen Kaufpreis der Immobilie muss der zukünftige Eigenheimbesitzer schließlich mit weiteren Kosten für Notar, Finanzamt und Makler rechnen. Sie allein machen in den meisten Fällen bereits 15 Prozent der Finanzierung aus. Als Anzahlung zählt aber nicht nur das Vermögen auf dem Sparkonto. Auch ein abbezahltes Grundstück oder staatliche Zuschüsse können auf die Eigenleistung angerechnet werden.

Je mehr Vermögen der Kreditnehmer in das Darlehen einbringen kann, desto günstiger fallen die Kreditzinsen für den Hausbau aus. Denselben Effekt hat die Anzahlung beim Autokauf. Gegen einen Totalverlust kann sich die Bank absichern, indem sie den Fahrzeugschein bis zur Ablösung des Autokredits behält. Noch stabiler wird das Kreditgeschäft, wenn der Kunde eine Anzahlung leisten kann. Gängig sind hier etwa 15 Prozent des Kaufpreises. Antragsteller, deren Bonität durch problematische Schufa-Vermerke eingeschränkt ist, müssen aber damit rechnen, dass das Kreditinstitut eine weitaus höhere Beteiligung verlangt.

Kredit ohne Eigenkapital und Verwendungszweck

Ein Kredit ohne Anzahlung ist typischerweise ein freies Darlehen. Im Gegensatz zum zweckgebundenen Kredit, der nur für ein bestimmtes Anschaffungsobjekt verwendet werden darf, kann der Kunde beim freien Darlehen selbst entscheiden, wie er das Geld einsetzt. Da er kein Eigenkapital investiert, muss der Kredit anderweitig abgesichert werden. Vertraglich gebundenes Vermögen, beispielsweise in Form einer Kapitallebensversicherung oder eines Bausparvertrages, der noch nicht zuteilungsreif ist, kann der Kreditnehmer also durchaus als Sicherheit anbieten.

Auch Privatkredite, die über Crowdfundingplattformen im Internet finanziert werden, setzen kein Eigenkapital beim Kreditnehmer voraus. Wer bei der Autobank abblitzt, weil er nicht über ausreichend Ersparnisse verfügt, kann also an der Kreditbörse einen zweiten Versuch starten. Vorausgesetzt, sein Wunschdarlehen bewegt sich in einem seinem Einkommen und seiner Bonitätsauskunft angemessenen Rahmen. Dabei kann die Kreditsicherung wie bei der Autobank auch über den Fahrzeugschein erfolgen, den der Kreditnehmer bei einem Treuhänder hinterlegt.

Mehr zum Thema