Kredit Ohne Schufa Erfahrungen

Kredite ohne Schufa: Ratsam?

Kredit ohne Schufa: Was für Erfahrungen haben andere Verbraucher damit gemacht? Diese Fragen stellen sich viele Menschen mit negativer Schufa, die zum ersten Mal von solchen Darlehen hören. Zum einen haben sie bei Banken aufgrund ihrer schlechten Bonität keine Chance und schöpfen deshalb Hoffnung, wenn sie diese Angebote lesen. Zum anderen zweifeln viele, ob es sich um seriöse Kredite handelt.

Schufafreie Darlehen: Positive und schlechte Erfahrungen

Kredit ohne Schufa

Grundsätzlich verbinden Verbraucher, die bereits einen Kredit trotz Schufa vereinbaren wollten oder tatsächlich abgeschlossen haben, mit dieser Dienstleistung unterschiedliche Erfahrungswerte. Es kommt auf die Anbieter an, zwischen diesen finden sich massive Unterschiede bei der Qualität und der Seriosität. Das betrifft zum Beispiel die korrekte Bewerbung des Angebots. Manche Unternehmen locken mit Versprechungen, die sie nicht halten können. Sie stellen immense Summen in Aussicht oder behaupten, keinerlei Bonitätsprüfung durchzuführen. Nach der konkreten Anfrage erhalten Interessierte dann doch eine Absage. In diesen Fällen kann es sein, dass die Firmen nur persönliche Daten sammeln wollen. Seriöse Dienstleister offerieren dagegen realistische Beträge: Bei einem Kredit ohne Schufa handelt es sich höchstens um wenige Tausend Euro, weil ansonsten das Risiko für den Kreditgeber zu hoch liegt. Zudem verzichten diese Anbieter zwar auf eine Schufa-Auskunft, sie fordern aber Nachweise über ein gewisses Einkommen. Kein Dienstleister vergibt Darlehen ohne jedwede Sicherheit.

Hinsichtlich der Gebühren bei einem Kredit ohne Schufa sind die Erfahrungen ebenfalls unterschiedlich. Meist lassen sich diese nicht meiden, weil in der Regel Kreditvermittler schufafreie Darlehen offerieren. Diese arbeiten mit privaten Investoren, institutionellen Anlegern oder Banken im Ausland zusammen. Es fragt sich aber, in welcher Form sie diese Gebühr erheben. Unseriöse Unternehmen verlangen häufig Vorkosten, die nicht vom Vermittlungserfolg abhängen. Kunden zahlen häufig diese Gebühr, erhalten dafür aber keine Gegenleistung. Für Menschen in finanziellen Schwierigkeiten stellt das ein besonderes Ärgernis dar. Gute Dienstleister erheben die Gebühr dagegen nur bei einem erfolgreichen Kreditabschluss.

Diese Punkte sollten Verbraucher beachten, bevor sie bei einem Dienstleister online einen Kreditantrag stellen. Sie sollten sich die Anbieter-Homepage gründlich durchlesen und die Informationen aufgrund der Erfahrung anderer kritisch hinterfragen. Sie sollten sich nicht von reißerisch wirkenden Werbesprüchen blenden lassen. Diese Achtsamkeit empfiehlt sich auch, nachdem Interessierte eine Kreditanfrage abgeschickt und ein Angebot gesandt bekommen haben. Lesen Sie die Details des Vertrags gründlich durch!

Mehr zum Thema