Kredit Online für Arbeitslose

Kredit online abschließen trotz Arbeitslosigkeit

Ein Kredit, der online für Arbeitslose, Schüler, Studenten, Rentner, aber auch Selbstständige und Freiberufler angeboten wird, sollte genau geprüft werden, bevor der Interessent etwas unterschreibt oder per Mausklick rechtsverbindlich bestätigt. Dass die genannten Zielgruppen bei den Banken oft nicht gern gesehen sind, steht außer Frage. Warum sollten die Kreditgeber dann noch mit günstigen Konditionen und dem Verzicht auf eine Schufa-Anfrage bzw. auf einen neuen Eintrag locken? Kreditangebote, die zu schön klingen, um wahr zu sein, sind häufig nur eine Vorwand, dem Antragsteller in finanzieller Notlage noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen.

Schwarze Schafe leicht zu entlarven

Kredit

Glücklicherweise ist es ziemlich einfach, im Kreditgeschäft die Spreu vom Weizen zu trennen. Wichtig ist nur, auch bei akuter Geldnot oder dringenden Wünschen einen klaren Kopf zu behalten und unhaltbare Versprechen nicht mit einem Strohhalm zu verwechseln, nach dem man greifen kann. Den einfachen Kredit online für Arbeitslose gibt es nicht, erst recht nicht in der Schweiz, wo ein festes Arbeitseinkommen unabdingbare Voraussetzung ist. Auch die Angebote der Vergleichsportale im Internet richten sich in der Regel an Menschen mit guter persönlicher Bonität, das heißt einem sicheren und regelmäßigen Arbeitseinkommen von mindestens 1.000 Euro netto. Da sind selbst Gewerbetreibende mit attraktivem Verdienst außen vor, weil ihnen kein regelmäßiges Gehalt überwiesen wird. Wer die Bonitätsanforderungen für einen Standard-Kredit nicht erfüllt, kann einen Kreditvermittler beauftragen. Während die Provision für die Internet-Portale aber komplett vom Kreditgeber bezahlt wird, muss bei weniger wünschenswertem Geschäft der Kreditnehmer rund ein bis drei Prozent der Darlehenssumme als Vermittlungsgebühr einplanen. Bis dahin ist das auch völlig in Ordnung. Nicht okay ist dagegen die Berechnung von Vorkosten, die in Telefon- oder Downloadgebühren versteckt sein können. Auch Vereinbarungen über einen Auslagenersatz bei vergeblichen Vermittlungsbemühungen sind unseriös. Denken Sie daran, dass Sie nur einen Kreditvertrag wollen. Zahlen Sie nicht für nutzlose Prepaid-Kreditkarten und auch nicht für sogenannte Finanzsanierungen – eine Masche, die für den unvorsichtigen Kreditsuchenden sehr teuer kommt, ohne ihm mehr Nutzen zu bringen als eine kostenlos erhältliche Schuldnerberatung.

Privatkredite sind flexibler

Spielen die Banken wegen des fehlenden Arbeitsvertrags nicht mit, gibt es dennoch eine Chance, an einen Kredit online auch für Arbeitslose zu kommen. Sogenannte P2P-Plattformen bringen private Investoren und Interessenten für einen Kredit zusammen. Die Abkürzung steht für peer to peer und beschreibt ein Kreditgeschäft zwischen Privatleuten auf Augenhöhe. Eine Bank wird nur aus rechtlichen Gründen und zur Abwicklung zwischengeschaltet, ist selbst aber nicht Darlehensgeber. Da es den Anlegern um Rendite geht, sind die Zinsen dem Risiko entsprechend hoch. Für diese Zinsen müssen sie aber auch bereit sein, Risiken einzugehen. Das ist die Chance für Menschen mit geringerer Bonität, doch noch Kredit zu bekommen.

Mehr zum Thema