Kredit Ratgeber

Einen geeigneten Kredit finden: Die Kriterien

Bevor Verbraucher ein Darlehen abschließen, sollten sie sich umfassend in einem Kredit Ratgeber informieren. Es gilt einige Aspekte zu beachten, damit sie eine Finanzierung möglichst günstig erhalten und sich mit ihr nicht übernehmen. Den Kosten kommt eine wichtige Bedeutung zu, aber auch die Planungssicherheit und die Flexibilität sollten künftige Kreditnehmer als Kriterien heranziehen.

Kreditvergabe und Zinssatz: Bonität und Investitionsziel entscheiden

Kredit

Zuerst müssen Verbraucher ein passendes Finanzprodukt auswählen, das hängt von der Verwendungsart ab. Wer ein Eigenheim finanzieren will, benötigt eine Baufinanzierung. Beim Fahrzeugkauf empfiehlt sich ein Kredit für die Autofinanzierung. Das beeinflusst die Höhe des Zinssatzes. Ein Eigenheim bietet den Banken eine hohe Sicherheit, bei Zahlungsausfällen können sie das Haus verkaufen und so den Verlust minimieren oder abwenden. Bei Fahrzeugen gehen sie ein größeres Risiko ein, da Autos rasch an Wert verlieren. Gibt ein Kreditgeber das Geld für einen Urlaub aus, haben Kreditinstitute überhaupt keine Sicherheiten. Dementsprechend müssen Verbraucher für ein Baudarlehen am wenigsten zahlen. Die Zinsen für den Kredit berechnen Banken zudem individuell, sie nehmen die Bonität des möglichen Kunden zur Grundlage. Verdienen Interessierte viel Geld und verfügen sie über einen langfristigen Arbeitsvertrag, können sie mit niedrigen Zinssätzen rechnen. Wer dagegen einen Kredit ohne Arbeit beantragt, erhält entweder Ablehnungen oder muss Risikoaufschläge stemmen. Anderen Maßstäben unterliegen gewerbliche Kredite. Bei diesen beurteilen Kreditinstitute die Stichhaltigkeit des Geschäftsplans und bewerten die Chance, ob ein Unternehmen dauerhaft Gewinne erwirtschaften kann.

Konkrete Angebote vergleichen

Ein Kredit Ratgeber kann nur die Entscheidungskriterien der Banken vorstellen. Wie die Verantwortlichen genau handeln, kommt auf die Firmenpolitik an. Die einen Institute vergeben auch an Arbeitslose Kleinkredite, die anderen verweigern dies. Interessierte sollten auf Vergleichsportalen recherchieren, einen Test zur Immobilienfinanzierung oder anderen Kreditkarten lesen und bei Banken Anfragen stellen. Bei solchen Anfragen müssen sie einige persönliche Daten wie die Einkommenssituation angeben, zudem prüfen Kredithäuser in der Schufa-Datei die Bonität. Nur auf dieser Grundlage legen sie individuelle und verbindliche Angebote vor. Erst dann sehen Verbraucher die tatsächlichen Kosten und können diese zwischen mehreren Instituten vergleichen. Die Zinsspannen und Beispielrechnungen, welche Banken etwa in Werbeaktionen veröffentlichen, bringen nur eine grobe Orientierung. Was zählt, ist stets der persönliche Zinssatz anhand des Investitionsziels und der Bonität. Der kann stark vom beworbenen Beispiel abweichen. So bieten Banken eventuell einen Ratenkredit über 10 000 Euro und rechnen anhand eines Musterkunden durch, dass er nur 4 Prozent zahlen müsste. Im Kleingedruckten kann sich finden, dass der Zinssatz je nach Kunden zwischen 3 und 8 Prozent liegen kann. Das hat erhebliche Auswirkungen auf die Gesamtkosten und die Attraktivität eines Angebots.

Welche Konditionen zusätzlich Beachtung verdienen

Neben dem individuellen Zinssatz interessiert, welche Planungssicherheit ein Darlehen beinhaltet. Jedem Kredit Ratgeber lässt sich entnehmen, dass Verbraucher langfristige Laufzeiten und Zinsbindungen vorziehen sollten. Das gilt vor allem, wenn die Zinsen beim Kreditabschluss niedrig liegen. Diese sollten sich Kreditnehmer über möglichst viele Jahre sichern. Ansonsten sehen sie sich bei einer variablen Verzinsung oder bei einer notwendigen Anschlussfinanzierung plötzlich mit höheren Lasten konfrontiert. Zudem sollten Kredite bestenfalls die Möglichkeit enthalten, gegen eine geringe Gebühr oder kostenlos Sondertilgungen zu leisten und Raten flexibel anzupassen.

Mehr zum Thema