Kredit Sofort Ausgezahlt

Mikrokredite mit wenig Formalitäten

Mit einem Kredit, der sofort ausgezahlt wird, kann man sich eine Menge Ärger, vor allem aber auch hohe Mahnkosten ersparen. Zwar sind Darlehen bei schlechter persönlicher Bonität, negativen Schufa-Eintragungen und ohne Sicherheiten nicht billig, aber bei kurzer Laufzeit kommen Sie auf jeden Fall günstiger weg als mit nicht eingelösten Lastschriften, nicht ausgeführten Überweisungen und darauf folgenden Inkasso-Maßnahmen.

Bei Verzug drohen Mahngebühren und Zinsen

Sofortkredite

Sobald ein Schuldner mit einer Leistung in Verzug ist, steht dem Gläubiger ein Anspruch auf den Verzugsschaden und auf Verzugszinsen zu. Viele Menschen glauben, ein Zahlungsverzug würde erst nach einer Mahnung und einer Nachfrist eintreten. Das stimmt aber in vielen Fällen nicht. Steht eine Leistung kalendermäßig fest, liegt Verzug bereits mit dem Ablauf dieser Frist vor. Steht also in einer Rechnung eine Formulierung wie zahlbar bis zum 30. Juni, sind Sie ab dem 1. Juli automatisch in Verzug, auch ohne Mahnung. Die Kosten der ersten Mahnung sind dann schon Verzugsschaden, den Sie zahlen müssen.

So weit muss es nicht kommen. Die beste Option ist, dass Sie sich über Ihre Zahlungsverpflichtungen im Klaren sind. Machen Sie sich eine Liste und denken Sie auch an Beträge, die nur quartalsweise oder einmal im Jahr abgebucht werden, zum Beispiel Rundfunkgebühren, die Kfz-Steuer oder Versicherungsbeiträge. Dann erleben Sie keine finanziellen Überraschungen und können auf solche Zahltage hin sparen.

Für unvorhergesehene Ausgaben bietet der Dispositionsrahmen, der Dispo-Kredit auf dem Girokonto eine gute Vorsorge. Ein bis drei Monatsgehälter Minus auf dem Konto gestehen Ihnen die Banken üblicherweise zu. Schauen Sie aber, dass das Girokonto schnell wieder aufgefüllt wird. Erstens kostet der Dispo im Schnitt etwa 10 % Zinsen, zweitens kann er seine Sicherheitsfunktion nur erfüllen, wenn das Konto normalerweise im Plus ist.

Blitzkredite mit kleinen Summen und kurzen Laufzeiten

Ein Klein- oder Mikrokredit ist die passende Lösung, wenn plötzliche finanzielle Belastungen den Dispo-Rahmen übersteigen. Nach einer vereinfachten Berechnung der Bonität und der Sofortentscheidung über die Kreditwürdigkeit wird der Kredit sofort ausgezahlt. Da das Geld aufs Konto kommt, können Sie flexibel darüber verfügen, also zum Beispiel wie bei einem Barkredit am Geldautomaten abholen oder Überweisungen ausführen. Besteht nach dem Geldeingang wieder Deckung auf dem Konto oder ist der Dispo-Rahmen nicht mehr ausgeschöpft, werden auch Lastschriften wieder eingelöst. Halten Sie die Darlehenssumme so gering wie möglich und zahlen Sie den Schnellkredit mit dem nächsten Gehaltseingang zurück, damit die Zinsen nicht zu hoch werden.

Seriöse Vermittler von Sofortkrediten erkennen Sie zunächst an einer Zulassung nach § 34c der Gewerbeordnung. Diese Angabe sollte im Impressum einer Website zu finden sein. Außerdem werden üblicherweise keine Vorkosten wie Antragsgebühren erhoben. Achten Sie auf eine nachprüfbare Anschrift und auf Kontaktdaten, die sich nicht auf eine teuere 0900-Hotline beschränken. Betrüger nutzen Notlagen aus. Am Ende bekommen Sie keinen Kredit, der sofort ausgezahlt wird, sondern bleiben auf nutzlos aufgewendeten Gebühren sitzen.

Mehr zum Thema