Kredit Trotz Privatinsolvenz

Kreditchancen in der Insolvenz

Ein Kredit trotz Privatinsolvenz, viele Betroffene stellen sich regelmäßig die Frage, ob dies möglich ist. Immer mehr Menschen müssen Privatinsolvenz anmelden, sie haben sich finanziell übernommen, können ihren Verpflichtungen nicht mehr nachkommen, werden zahlungsunfähig. Wenn dann das Geld knapp ist und die Gläubiger bedient werden müssen, kommt oft die Frage auf, ob es möglich ist, einen Kredit trotz Privatinsolvenz aufzunehmen. Entgegen der allgemeinen Auffassung, dass dies vollkommen ausgeschlossen ist, gibt es hier doch Möglichkeiten. Beachten sollten Betroffene jedoch immer, dass neue Verpflichtungen nicht unter die Restschuldbefreiung fallen.

Kredit

Ob und wie ein Kredit trotz Privatinsolvenz möglich ist, hängt auch vom Zeitpunkt ab. Kurz vor oder während der Insolvenz, aber auch in der Wohlverhaltensphase, die 6 Jahre dauert, sind die Bedingungen sehr unterschiedlich.

Der Schufaeintrag als Hürde

Eine Privatinsolvenz wird in der Schufa als Negativmerkmal verzeichnet. Wer einen Kredit oder ein Darlehen aufnehmen möchte, kann es aufgrund dessen schon schwer haben. Viele Banken und sonstige Kreditgeber lehnen hier Finanzierungen ab, weil sie befürchten, dass der Kreditnehmer seine Schulden nicht begleichen kann. Nicht nur währen der Insolvenzphase und der Wohlverhaltensphase, auch noch danach bleibt der Eintrag für weitere Jahre bestehen. Hier kann ein Kredit der schufafrei ist, eine mögliche Alternative sein. Oder aber, ein Bürge oder eine sonstige Sicherheit werden herangezogen und stellen die Bank oder den Kreditgeber zufrieden.

Den Insolvenzberater mit ins Boot holen

Grundsätzlich können Betroffene sowohl während er Insolvenz als auch in der Wohlverhaltensphase einen Kredit beantragen. Ob dieser dann aber genehmigt wird, wird sich individuell entscheiden. Wichtig ist aber, dass in der Insolvenzphase ein Kredit nur in Absprache mit dem Insolvenzverwalter beantragt werden darf. Egal ob ein Ratenkredit oder ein Dispo Kredit, hier muss der Insolvenzverwalter zustimmen und alles Weitere in die Wege leiten.

Kein Kreditantrag bei drohender Insolvenz

Viele Betroffene stellen sich die Frage, lehnt die Bank einen Kredit während der Insolvenz ab, ob es eventuell sinnvoll gewesen wäre, den Kredit vor der Insolvenz zu beantragen. Hier aber ist Vorsicht geboten. Wer dann noch einen Kredit beantragt, obwohl schon sicher war, dass es zu einer Privatinsolvenz kommt, macht sich des Betruges schuldig. Dieser Weg sollte also vermieden werden und ist in keinem Fall zu empfehlen.

Fazit

Die Frage nach einem Kredit trotz Privatinsolvenz stellen sich immer mehr Menschen. Wenn auch Sie betroffen sind, so haben Sie hier durchaus Möglichkeiten. Grundsätzlich haben Sie auch trotz Privatinsolvenz das Recht auf einen Kredit. Die Schwierigkeit besteht hier eher darin, diesen auch genehmigt zu bekommen. Der Eintrag in der Schufa lässt die meisten Kreditgeber zurückschrecken. Schufafreie Kredite oder mögliche Sicherheiten bieten Ihnen dennoch Möglichkeiten. Bei Unsicherheiten aber sollten Sie in jedem Fall immer Ihren Insolvenzberater zu Rate ziehen.

Mehr zum Thema