Kredit Widerruf

Kredit widerrufen: So geht's

Während bei einer vorzeitigen Kreditkündigung in den meisten Fällen Kosten für eine Vorfälligkeitsentschädigung anfallen, kommt ein Kredit bei Widerruf des Vertrages rechtlich gesehen erst gar nicht zustande. Die Kreditsumme wird nicht ausgezahlt, oder der komplette Vertrag wird rückabgewickelt, wenn der Widerruf erst nach längerer Zeit erfolgt. Reguläre Widerrufsfrist 14 Tage Zwei Wochen Bedenkzeit räumt Ihnen das Bürgerliche Gesetzbuch ein, nachdem Sie einen Kreditvertrag abgeschlossen haben. Manche Anbieter verlängern die Widerrufsfrist freiwillig auf dreißig Tage. Aber es gibt Ausnahmen.

Zunächst einmal geht es hier nur um sogenannte Verbraucherkredite, also solche, die von Privatleuten als Kreditnehmer für private Zwecke genommen wurden. Nimmt ein Selbstständiger oder Freiberufler für sein Geschäft ein Darlehen auf, erwartet der Gesetzgeber von ihm so viel Durchblick, dass er vor der Unterschrift überlegt. Weitere Ausnahmen bestehen für Kleinkredite unter 200 Euro, Pfandkredite, Kurzzeitdarlehen bis drei Monate, Arbeitgeberkredite sowie Förderkredite mit Konditionen deutlich unter Marktniveau, zum Beispiel von der KfW. Sogenannte 0-%-Finanzierungen für Autos, Haushaltsgeräten oder Unterhaltungselektronik usw. dürfen Sie aber widerrufen.

Ordnungsgemäße Belehrung ist zwingend

Kredit

Die Widerrufsfrist beginnt erst zu laufen, nachdem der Kreditgeber seinen Kunden über das Widerrufsrecht und seine Folgen umfassend belehrt hat. An dieser scheinbar einfachen Voraussetzung scheiterten in der Vergangenheit selbst renommierte Banken. Die Folge war eine Klagewelle, denn es ging bei großen Baufinanzierungen um eine Ersparnis von mehreren zehntausend Euro durch die inzwischen stark gefallenen Zinsen. Das Thema ist zwar weitgehend erledigt, denn die entsprechenden Fristen endeten bereit im Juni 2016. Aber immer noch verwenden Banken falsche Texte für ihre Widerrufsbelehrung bzw. vergessen notwendige Informationen wie die zuständige Aufsichtsbehörde. Wenn für Sie ein Widerruf möglicherweise interessant ist und der Darlehensvertrag nach dem 10. Juni 2010 geschlossen wurde, prüfen Sie mit Hilfe einer Verbraucherschutzorganisation, ob Ihre Bank möglicherweise eine unzulängliche Belehrung verwendet hat. Spezialisierte Anwaltskanzleien bieten zum Teil kostenlose Erstprüfungen der Verträge an. Im Visier der Verbraucherschützer sind beispielsweise Kredite der Hamburger Sparkasse, der Sparda-Bank, der PSD Bank, der ING-DiBa, der BHW Bausparkasse, der Swiss Life und der R+V Versicherung.

Rechtzeitig für eine Anschlussfinanzierung sorgen

Da nach einem erfolgreichen Widerruf beide Parteien so gestellt werden, als sei der Vertrag nie geschlossen worden, müssen Sie eventuell noch nicht getilgte Schulden schnell zurückzahlen. Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie einen neuen Kredit bekommen, wenn Sie die erforderlichen Mittel für die Rückzahlung nicht haben. Bei der Bemessung der neuen Kreditsumme können Sie berücksichtigen, dass die von der Bank zu erstattenden Zinsen von der Restschuld abgezogen werden. Zusätzlich steht Ihnen auch ein Nutzungsersatz zu, weil die Bank mit Zinsen und Tilgung arbeiten konnte. Zur Höhe dieses Ersatzes urteilen die Gerichte unterschiedlich. Meist werden übliche Verzugszinsen in Höhe des (zeitweise negativen) Basiszinssatzes der Bundesbank plus fünf Prozentpunkte angenommen, einige Gerichte begrenzen den Anspruch ohne Nachweis eines höheren Ertrags aber auf 2,5 %.

Mehr zum Thema