Kredit Wohnmobil

Wohnmobil mit einem Kredit finanzieren

Mit einem Kredit für ein Wohnmobil werden individuelle Urlaubsträume wahr, auch wenn das nötige Startkapital fehlt. Dass Freizeitfahrzeuge nicht aus eigener Tasche bezahlt werden, ist keine Seltenheit. Ein neues Reisemobil schlägt mit durchschnittlich etwa 70.000 Euro zu Buche. Aufgrund von vorhandenem Eigenkapital oder dem Verkauf eines gebrauchten Wohnmobils liegt der Kreditbedarf bei etwa der Hälfte.

Vor der Anschaffung und dem Abschluss eines Darlehensvertrags sollten einige Dinge überlegt werden, damit das Wohnmobil nicht zur Fehlinvestition wird.

Kredit

Kauf ist nur bei häufiger Nutzung billiger als Miete

Bevor sie überhaupt weiter planen, stellen Sie sicher, dass Sie am Reisen per Wohnmobil Freude haben, das Wunschfahrzeug mit Ihrem Führerschein nicht nur fahren dürfen, sondern auch fahren können, ohne sich dabei Stress zu machen. Eine verwinkelte Altstadt mit dem Pkw ist eine Sache, mit dem Wohnmobil eine ganz andere. Und Schlafen im Hotel auf Rädern ist anders als im Vier-Sterne-Hotel mit Frühstücksbüffet. Wenn Sie diese Erfahrungen schon mit einem gemieteten Fahrzeug gemacht haben, sind sie auf der sicheren Seite. Planen Sie mit dem Wohnmobil nur ein bis zwei Ferienzeiten im Jahr? Dann ist Miete vermutlich die bessere Lösung. Je nach Urlaubsland kommen Sie mit einer Tagesmiete unter 200 Euro aus. Ihr eigenes Reisemobil kostet auch Geld, wenn es stillsteht. Neben den Finanzierungskosten sind das vor allem Steuer, Versicherung, der Stellplatz, Wartung und die nach einiger Zeit ganz sicher anfallenden Reparaturen. Sind Sie nur ein paar Wochen wirklich unterwegs, lohnt sich der Aufwand weder finanziell noch hinsichtlich der Zeit, die Sie benötigen, um das Wohnmobil immer wieder urlaubstauglich herzurichten.

Einige Banken arbeiten mit Caravan-Händlern zusammen

So wie Sie beim Pkw-Kauf direkt beim Händler Angebote der zum Herstellerkonzern gehörigen Banken erhalten, gibt es auch Kreditinstitute, die sich auf die Zusammenarbeit mit Caravan-Händlern spezialisiert haben. Neben der zum Volkswagen Konzern gehörenden Auto Europa Bank sind das beispielsweise auch die Santander und die Kreditpartner im Sparkassen-Verbund. Beim Kredit für ein Wohnmobil gelten im Prinzip dieselben Spielregeln wie beim Autokauf: Das Darlehen mit den niedrigsten Effektivzinsen ist nicht unbedingt am billigsten. Selbst sogenannte Null-Prozent-Finanzierungen sind teuer, wenn die Kreditkosten vorher dem Fahrzeugpreis zugeschlagen werden bzw. attraktive Rabatte für Barzahler entfallen. Kritisch zu beurteilen sind auch sogenannte Ballonkredite, bei denen nach monatlich gleichbleibenden Raten am Ende der Laufzeit noch eine hohe Schlussrate fällig wird, der „Ballon“. Erstens muss sich der Kreditnehmer schon bei Vertragsabschluss darüber klar sein, von welchem Geld er die Schlussrate bezahlen will, sonst steht er in einigen Jahren vor dem Problem einer Anschlussfinanzierung. Zweitens führt der Ballon zu einer über die gesamte Vertragslaufzeit hohen Restschuld. Selbst bei niedrigen Zinsen erhöht das die absoluten Kosten der Finanzierung. Ein gewöhnlicher Ratenkredit ist transparenter, denn er verstellt nicht den Blick auf die tatsächliche monatliche Belastung durch das eigene Wohnmobil.

Mehr zum Thema