Kreditantrag

Wie geht ein Kreditantrag und wie lange dauert er?

Nur mit einem konkreten Kreditantrag können Interessierte ein Darlehen erhalten. Dieser Antrag enthält zum einen die Eckdaten des gewünschten Kredits. Zum anderen geben Verbraucher persönliche Daten preis. Diese dienen unter anderem der Bonitätsprüfung. Auf Grundlage eines solchen Antrags entscheiden Banken, ob sie einen Kreditwunsch erfüllen.

Die wesentlichen Inhalte eines Kreditantrags

Online Kreditanbieter

Zuerst sollten Verbraucher einen Konditionen Vergleich durchführen, um die beste Bank für ein Darlehen zu ermitteln. Bei dieser stellen sie dann einen Kreditantrag. Bei vielen Banken erledigen sie das online, bei manchen Filialbanken müssen sie den Antrag vor Ort zusammen mit einem Mitarbeiter ausfüllen. Die grundlegenden Inhalte gleichen sie auf beiden Wegen. So geben Verbraucher alle relevanten persönlichen Daten an. Dazu zählt die Anschrift und in der Regel die Art des Arbeitsverhältnisses sowie die Höhe des Einkommens. Beides belegen Interessierte mit entsprechenden Unterlagen. Diese ziehen Institute zur Prüfung der Bonität heran. Darüber hinaus steht in einem Kreditantrag auch, wie das Darlehen aussehen soll: Um welche Kreditart handelt es sich? Welche Kreditsumme wünscht der Kunde? Welche Laufzeit will er vereinbaren?

Ein allgemeingültiges Muster für so einen Antrag gibt es nicht. Die meisten ausgedruckte Formulare oder Internet-Formulare ähneln sich aber stark. Zudem gestalten Banken diese Formulare so, dass jeder den Inhalt versteht. Eine spezielle Beratung zum Ausfüllen bedarf es meist nicht. Wichtig ist aber: Verbraucher sollten gründlich vorgehen und keine Angabe auslassen. Dazu gehört auch die Einverständniserklärung, dass Banken die Schufa-Datei abfragen. Dies stellt neben den Einkommensnachweisen den zweiten Teil der Bonitätsprüfung dar. Nur bei explizit als Kredit trotz Schufa beworbenen Darlehen verzichten Institute darauf. Falschangaben sollten Verbraucher dringend unterlassen, dies können Strafverfolgungsbehörden als Kreditbetrug werten.

Verfahren und Dauer der Bearbeitung

Nach dem Erhalt des Antrags prüfen Banken sämtliche Angaben, vor allem die Bonitätsprüfung nimmt Zeit in Anspruch. Institute wollen sich dabei versichern, dass Kunden die Raten auch leisten können. In der Schufa-Datei kontrollieren sie unter anderem auf vergangene Zahlungsverfehlungen und bestehende Kreditverträge. Viele Institute ziehen zudem den Basisscore sowie den Banken-Branchenscore heran, komplex errechnete Werte über die individuelle Kreditwürdigkeit. Bei den Einkommensnachweisen entscheidet zum einen die Höhe der regelmäßigen Einkünfte. Zum anderen fragen Banken, ob das Einkommen aus einem sicheren oder einem prekären Arbeitsverhältnis stammt.

Bei einigen Banken dauert es eine Woche oder mehr, bis Interessierte eine Zu- oder Absage erhalten. Wer so lange nicht warten kann oder will, sollte Kredite mit Sofortzusage bevorzugen. Bei diesen Darlehen garantieren Institute eine beschleunigte Bearbeitung, Anfrage können binnen Stunden oder weniger Werktage mit einer Entscheidung rechnen. Mehrkosten fallen dafür nicht an, es handelt sich um einen besonderen, kostenlosen Kundenservice.

Mehr zum Thema