Kredite für Selbständige

Seriöse Kredite online für Freelancer

Seit der Niedrigzinspolitik sind auch Kredite so günstig wie noch nie, fast jeder Arbeitnehmer kann einen Kredit beantragen, doch Kredite für Selbständige unterliegen einer härteren Bonitätsprüfung. Der Grund liegt auf der Hand, als Arbeitnehmer ist man fest angestellt und hat ein regelmäßiges Einkommen. Bei Freiberuflern und Selbstständigen weiß der Geldgeber nicht, ob der Kreditnehmer seine Schulden jemals wieder zurückzahlen kann. Bei einer Umfrage erklärten einige Gewerbetreibende, dass man Ihnen trotz Einkommensnachweise eine Kreditvergabe verweigert habe, da den Banken das Ausfallrisiko zu hoch sei.

Bonitätsprüfung bei seriösen Online Anbietern

Online Kreditanbieter

Die gute Nachricht ist, es gibt seriöse Onlinebanken, dich sich dazu bereit erklären, auch Freiberuflern oder jungen Gewerbetreibenden einen Kredit zu gewähren. Doch auch hier verläuft das Verfahren nicht ganz unkompliziert ab. Die Kunden müssen ihre Einkommenssteuerbescheide bzw. Bilanzen der letzten 2 Jahre vorlegen. Außerdem sollten Sie einen monatlichen Eingang von mindesten 2.000 - 3.000 Euro nachweisen können. Weitere Sicherheiten wären ideal, um die Bank von sich zu überzeugen. Doch solche Auskünfte sind für Freelancer, die gerade neu ins Geschäft eingestiegen sind, natürlich nicht immer vorhanden. Sollte sich Ihre Hausbank gegen eine Kreditvergabe aussprechen, lohnt sich ein Vergleich, der verschiedenen Online Anbieter. Denn im Internet gibt es mittlerweile ganz unterschiedliche Optionen, einen passenden Geldgeber zu finden. Manche Firmen erlauben sogar, das Darlehen noch vor dem Ende der Laufzeit kostenlos abzulösen und verlangen nur wenige, bis gar keine Gebühren, im Gegensatz zu anderen Kreditinstituten. Dies ist jedoch nicht bei allen der Fall, deshalb müssen diese Punkte unbedingt vor Vertragsabschluss geklärt werden.

Schufafreie Kredite

Schufafreie Kredite für Selbständige sind laut Werbung im Internet problemlos zu bekommen. Dies ist nicht ganz richtig, denn es gibt in Deutschland keine seriösen Großbanken, die tatsächlich ohne Schufa Auskunft arbeiten. Eine Schufa Abfrage wird bei Selbstständigen, Kleinunternehmern und Freiberuflern ebenso vorgenommen, wie bei Angestellten. Um die Bonitätsprüfung vorzunehmen, sammelt die Schufa im Laufe der Jahre verschiedene Daten eines Kunden und bildet damit den sogenannten Schufa Score. Dieser Wert dient den Banken als Maßstab, ob Sie als kreditwürdig eingestuft werden oder nicht. Allerdings gibt es durchaus Anbieter, die auch trotz eines negativen Schufa-Eintrags Kredite vergeben. Diese werben in der Regel mit dem Stichwort "schufafrei", auch wenn das nicht wörtlich gemeint ist.

Fazit

Geben Sie nicht auf. Kredite für Selbständige sind zwar nicht ganz einfach zu bekommen, dennoch gibt es gute Alternativen von seriösen Anbietern, die einem eine Chance geben. Wenn Sie dringend Geld benötigen, dann fragen Sie bei Portalen mit Privatanbietern nach, auch dort gibt es manchmal günstige Angebote für Freiberufler und Selbstständige. Beraten Sie sich mit anderen Kreditnehmern, die Ihre Erfahrungen weitergeben, und entscheiden Sie sich erst dann für einen Anbieter.

Mehr zum Thema