Kredite Ohne Schufa und Einkommensnachweis

Kredit ohne Bonität

Für Menschen mit negativen Schufa-Einträgen und ohne Arbeit kommen nur Kredite ohne Schufa und Einkommensnachweis infrage. Angesichts der fehlenden Bonität können Betroffene nicht auf ein gewöhnliches Darlehen bei einer Bank hoffen, sie müssen sich bei speziellen Kreditgebern um diese besonderen Finanzierungen bewerben. Dabei sollten sie mehrere Hinweise beachten, die unter anderem die Wahl eines geeigneten Anbieters betreffen.

Grundlegende Tipps

Kredit ohne Schufa

Ein negativer Eintrag bei der Schufa, kein Einkommen und dazu Finanzbedarf: Betroffene befinden sich in einer Notsituation, die manche unseriösen Kreditgeber ausnutzen wollen. Diese verlangen Wucherzinsen und arbeiten mit teilweise rabiaten Methoden, wenn kein Geld fließt. Diese Kredite ohne Schufa und Einkommensnachweis sollten Betroffene dringend meiden. Stattdessen sollten sie gezielt nach seriösen Dienstleistern Ausschau halten, die sich in diesem Segment ebenfalls engagieren. Seriöse Anbieter lassen sich zum Beispiel an überschaubaren Kreditsummen erkennen. Angesichts der mangelnden Bonität gewähren empfehlenswerte Kreditgeber nur geringe Darlehenssummen, da Finanzschwache ausschließlich solche Finanzierungen tatsächlich bedienen können. Auch die Höhe der Zinsen zeigt die Qualität eines Dienstleisters an. Sie fordern für Kredite ohne Schufa und Einkommensnachweis deutlich überdurchschnittliche Zinsen, aber keine Wucherzinsen.

Mit dem Risiko für den Kreditgeber steigen die Darlehenszinsen. Entsprechend verlangen Anbieter bei fehlender Bonität hohe Risikoaufschläge, dem können Betroffene nicht entgehen. Sie können die Kosten mittels Vergleich aber begrenzen. Bei Darlehen ohne Bonitätsprüfung finden sich beträchtliche Zinsdifferenzen, nur mit einem Kreditvergleich in diesem Segment reduzieren Verbraucher die Kosten auf ein Minimum. Bei einem Vergleich sollten Betroffene weitere Konditionen unter die Lupe nehmen. Brauchen sie das Geld dringend, sollte der Kreditgeber die Summe besonders schnell auszahlen. Verfügen Verbraucher über kein Girokonto, müssen sie gezielt nach Krediten mit Barauszahlung suchen.

Nur im Notfall Darlehen aufnehmen

Kredite ohne Schufa und Einkommensnachweis sollten Verbraucher nur vereinbaren, wenn sich keine andere Lösung findet. Vielleicht müssen sie ihr Auto reparieren, das sie für einen in Aussicht stehenden Job brauchen. Vielleicht müssen sie einen Rechnungsbetrag im Mahnverfahren überweisen, um rechtliche Schritte zu verhindern. Bei diesen und anderen Problemen kann sich die Aufnahme einer geringen Kreditsumme als sinnvoll erweisen. Lässt sich eine Finanzierung jedoch meiden, ist von einem Abschluss dringend abzuraten. Bei dieser schlechten finanziellen Situation sollte sich niemand mit unnötigen Zahlungsverpflichtungen belasten.

Verbraucher sollten auch aufpassen, wenn sie sich bereits mit einem Schuldenberg konfrontiert sehen. Manche nehmen dann ein solches Darlehen auf, um einen kleinen Teil der bestehenden Schulden zu bezahlen. Liegen die Gesamtschulden aber sehr hoch, verschärft das die Problematik nur. Betroffene sollten lieber Hilfe in Anspruch nehmen, beispielsweise bei einer Caritas Schuldnerberatung. Als letzte Möglichkeit bleibt die Privatinsolvenz, Beratungen unterstützen dabei.

Mehr zum Thema