Kredite Sofort Auszahlbar

Finanzieller Spielraum per Eilkredit

Nur Kredite, die sofort auszahlbar sind, helfen bei kurzfristig zu lösenden Geldproblemen. Wenn Mahnkosten und Vollstreckungsmaßnahmen vermieden werden können, sind auch etwas höhere Zinsen für solche Blitzkredite akzeptabel. Die beste und schnellste Möglichkeit, an Bargeld zu kommen, ist der Dispokredit auf dem Girokonto.

Bequemlichkeit kostet Geld

Sofortkredite

Bei der Eröffnung eines Girokontos verlangen die Banken fast immer eine Unterschrift unter die Schufa-Klausel. Eine Ausnahme bilden nur die nach dem Zahlungskontengesetz (ZKG) vorgeschriebenen sogenannten Jedermann-Konten, die ausschließlich im Haben geführt werden. Mit der Schufa-Klausel willigt der Kunde ein, die Konteneröffnung bei der Schufa zu speichern, und er gibt der Bank die Erlaubnis, Informationen über bereits bestehende Konten, Kredite und eventuelle Zahlungsschwierigkeiten in der Vergangenheit abzufragen. Sind die Schufa-Merkmale in Ordnung, räumt die Bank die Möglichkeit ein, mit dem Girokonto auch ins Minus zu gehen. Der Dispo-Rahmen beträgt bei Arbeitnehmern mit relativ sicherem Einkommen üblicherweise ein bis drei Monatsgehälter.

Die Zinsen für den Dispokredit sind hoch: 10 % beträgt der Zinssatz im Durchschnitt. Filialbanken verlangen etwas mehr, Direktbanken sind günstiger. Der Dispokredit ist bequem, weil er wie Guthaben auf dem Konto genutzt werden kann, also für eine Barauszahlung am Automaten, für Überweisungen oder um Lastschriften einzulösen. Für die Banken ist der Dispo ein sehr gutes Geschäft. Mit rund 34 Milliarden Euro stehen die Deutschen in der Kreide, das ergibt jährliche Zinseinnahmen von 3,4 Milliarden. Kein Wunder, dass sich die Banken mit einer Zinssenkung schwer tun.

10 % Kreditzinsen sind zwar objektiv betrachtet teuer, andererseits fällt die Belastung bei geringen Beträgen und kurzen Zeiträumen kaum ins Gewicht. 1.000 Euro Dispokredit kosten bei 10 % Zinsen 28 Cent am Tag. Kommt nach zwei Wochen der nächste Gehaltseingang und ist das Konto dann ausgeglichen, hat der Spaß gerade einmal 4 Euro gekostet.

Kurzfristige Kredite aus dem Internet

Nur wenn das Girokonto normalerweise im Haben ist, bietet der Dispo den nötigen finanziellen Puffer. Aber auch wenn viel Pech zusammenkommt, der Dispo-Rahmen bereits ausgeschöpft ist und weitere Verpflichtungen drohen, gibt es schnelle Hilfe. Im Internet existiert ein reichhaltiges Angebot von Banken und Kreditvermittlern. Nach einer recht einfachen Bonitätsprüfung sind diese Kredite sofort auszahlbar. Das Geld kann innerhalb eines Tages auf dem Konto sein.

Geeignet sind solche Blitzdarlehen aber nur für kleine Beträge und kurze Laufzeiten, maximal ein oder zwei Monate. Brauchen Sie beispielsweise eine Darlehenssumme von 5.000 Euro, ist ein Ratenkredit die bessere Lösung. Die Zinsen sind niedriger, und Sie können die Vertragsdauer so anpassen, dass sich eine tragbare monatliche Belastung ergibt. Ratenkredite gibt es nicht nur im klassischen Bankensystem, sondern über Vermittlungsplattformen auch von privaten Geldgebern. Das ist zum Beispiel für Studenten oder Azubis interessant, die wegen ihres geringen Einkommens bei den Banken als wenig kreditwürdig gelten. Beachten Sie aber, dass die gewünschte Finanzierung erst komplett stehen muss, bevor die privaten Kredite sofort auszahlbar sind.

Mehr zum Thema