Kredite Test

Kreditkonditionen sind abhängig von der persönlichen Bonität

Werden Kredite im Test bei den bekannten Internet-Portalen verglichen, beschränkt sich die Darstellung oft auf eine Gegenüberstellung der verlangten Zinssätze und eventuell erhobener weiterer Gebühren. Ein weiterer, häufig betrachteter Aspekt ist die Möglichkeit von Sondertilgungen. Für die Tests werden meist typische Szenarien erstellt. Das Problem: Ihre individuellen Verhältnisse passen nicht zu den Musterfällen. Und bereits geringe Abweichungen können zu deutlich anderen Ergebnissen führen.

Lockvogel-Angebote sind an der Tagesordnung

Bonitätsprüfung und Kreditwürdigkeit

Internet-Kredite boomen. Zum einen ersparen sie den Kreditsuchenden das vielleicht als peinlich empfundene Gespräch mit dem Bankberater. Kreditbedarf, bereits laufende Verpflichtungen und Zahlungsschwierigkeiten werden anonym einem Online-Formular anvertraut. Zum anderen erhöht das Internet auch die Markttransparenz – zumindest scheint es so, als bestehe ein relativ vollständiger Überblick, und man braucht sich nur den Kredit mit den niedrigsten Zinsen herauszusuchen. Das trifft aber nur für Vergleichsportal zu, bei denen Sie vorher eine Menge über sich und Ihren Kreditwunsch preisgeben. Manche Angebote sind nämlich so konzipiert, dass die Kredite im Test zwar gut abschneiden, aber eine minimale Abweichung von den Testbedingungen macht die Konditionen bereits deutlich ungünstiger. Zum Beispiel sind niedrige Zinsen nur bei einer ganz bestimmten Darlehenssumme erhältlich. Ein Euro mehr oder weniger, und schon ändern sich die Zinsen deutlich nach oben.

Einige allgemeine Grundregeln

Je schlechter der Kreditgeber Ihre Bonität, also die Fähigkeit und den Willen zur Zahlung der Raten einschätzt, desto höher sind die Zinsen. Sie sind nämlich nicht nur das Entgelt für das Ausleihen des Kapitals, sondern auch ein Ausgleich für das Risiko eines Zahlungsausfalls. Längerfristigen Kreditbedarf sollten Sie deshalb keinesfalls über den Dispo auf dem Girokonto abdecken. Da die Bank hier keine zusätzlichen Bonitätsinformationen erhält, ist der Dispozins besonders hoch. Ein Ratenkredit ist erheblich billiger. Wenn Sie Sicherheiten stellen können, bieten Sie diese der Bank an. Ein Immobilienkredit ist deshalb so billig, weil die Bank eine Hypothek oder Grundschuld in das Grundbuch eintragen lässt und bei Zahlungsausfällen die Zwangsvollstreckung betreiben kann. Beim Autokredit wird das Fahrzeug sicherungsübereignet. Weitere Möglichkeiten, an günstige Zinsen zu kommen, sind die Beleihung eines Wertpapierdepots oder einer Lebensversicherung.

Die Laufzeit genau überlegen

Machen Sie sich vor dem Blick auf Testergebnisse von Kreditgebern Gedanken über die Laufzeit, denn danach werden Sie bei der Eingabe von Daten ganz sicher gefragt. Eine kurze Laufzeit spart Zinsen – sowohl in absoluter Höhe als auch häufig beim Zinssatz, denn der Kreditgeber trägt das Ausfallrisiko für eine kürzere Dauer. Andererseits bedeutet eine kurze Vertragsdauer bei gegebener Kreditsumme auch höhere Raten. Denken Sie daran, dass die Tilgung zu Ihrem verfügbaren Einkommen passen müssen. Es hat keinen Sinn, Verpflichtungen einzugehen, die Sie bei der ersten ungeplanten Ausgabe wieder ins Minus treiben.

Mehr zum Thema